Alle meine Kleider: Tonala Privée

Wieder so eine Marke, die niemand kennt und die sehr hübsche Sommerkleidchen machen. In der dritten Folge meiner Reihe stelle ich erneut ein spanisches Label vor aus Sevilla, das aber von einer Französin gegründet wurde. Tonala und seine Linie Privée wurde von 8 Jahren von Isabelle Lenglare und ihrem Mann aus der Taufe gehoben.
Die Mode ist farbenfroh, voller Muster, hat Schleifchen und Rüschchen und sehr weiblich. Das ist aber in meinen Augen gute spanischer Stil, denn oft sind die Spanier einfach viel zu bunt.
Tonala macht eindeutig Mode für den Einstiegspreis. Alle Kleider kosten um die 100 Euro. Aber dafür hat man dann auch nur Cotton und die Verarbeitung ist wie bei H&M.
Fotos: Screenshits Website
Photo Credit: false

Kommentare

  • Alexandra sagt:

    Ich mag den spanisch-bunten Stil. Diese Kittelschürzen-Kleider mit Küchenhandtuch-Print sehen an den meisten Frauen schrecklich aus, v.a. wenn dann noch kalkweiße Beine unten rausschauen.