Alle meine Kleider: tba

To be adored - ja, wer will das nicht sein. Und damit es auch klappt, gibt es das Label tba, die AbkĂŒrzung von to be adored. Hinter dem Label aus England steckt Binbin McNiven, die wohl eindeutig eine Vorliebe hat fĂŒr romantische Spitzen, den Stil der 60er kurz vor der Minimode gemischt mit einer Dose old english style.
Die Preise liegen im mittleren Segment. Nicht zu teuer, aber auch keine SchnĂ€ppchen. Das bedruckte Maxikleid Celine zum Beispiel aus 100% Seide kostet um 365 Euro. Das ist fĂŒr das Material in Ordnung.
Eine recht gute Auswahl an den tba-Kleidern hat Urban Outfitters (online wie im Laden) und La pour La in Stuttgart.
Übrigens Daisy Love, Annabelle Dexter Jones und Leaf Greener von der Elle Chine adore tba.
Fotos: Screenshots Website
Photo Credit: false

Kommentare

  • parisoffice sagt:

    Negligé ist das gleich wie ein Unterkleid. Kingt nur netter.
    • modejournalistin sagt:

      genau.
      Und ich stelle mit dabei etwas AUSSCHLIEßLICH Seidendes vor.
  • modejournalistin sagt:

    Ein Unterkleid? Quatsch, pinkfarbene WÀsche, bitte schön: https://www.modepilot.de/2012/06/08/schneller-wasche-tipp-fur-den-sommer/

    Oder zumindest ein pinkfarbenes Negligé (will meinen: kein ordinÀres Unterkleid)


  • parisoffice sagt:

    @Christina; ein Unterkleid. Trage ich unter allem drunter. Da gibt es reizende Dinge auf hautfarbener Seide mit Spitze. Ich habe geschÀtzte 10 verschiedene im Schrank und ziehe die im Sommer unter alle Kleider, weil ich nicht wie einst Prinzessin Diana im Gegenlicht meine Unterhose durchscheinen sehen lassen will. Das mache ich seit zirka 20 Jahren so. Anfangs musste ich mir die Unterkleider auf dem Flohmarkt kaufen (50er Jahre) inzwischen sind die WÀschefirmen auch wieder auf den Trichter gekommen. So ein Unterkleid ist ein absolutes Basic-Must-Have.
  • Christina sagt:

    Das HÀkelkleid gefÀllt mir wahnsinnig gut. Aber: was drunterziehen?
  • katha sagt:

    wirklich hĂŒbsch, das kleid nr.2 und das orangefarbene könnte ich sehr gut gebrauchen 😉