Öko-Kunststoffschuhe von Gucci

Das Ökothema wird immer wichtiger und deswegen springen auch immer mehr die Luxusfirmen auf den Zug auf. Gucci bringt zum Juni deshalb die Sustainable Soles heraus. Dabei handelt sich um das Ballerina-Modell Marola Green für Frauen und das Sneakers-Modell California Green für Männer. Der Kunststoff ist biologisch abbaubar und zersetzt sich mit der Zeit vollends. Es bleibt kein Müll.  Hm, nun stellen sich bei mir die Fragen: Will man einen Kunststoffschuh von Gucci? Wo die doch für Ihr gutes Leder bekannt sind. Braucht man das denn überhaupt? Leder ist auch ein natürliches Material. Zersetzt sich auch mit der Zeit.
Also bei Stella McCartney und ihrer veganen Mode machen für mich Kunststoffschuhe Sinn. Wer aber nun kein Problem damit hat, Leder zu tragen oder Fleisch zu essen, der sollte eher zu richtig vernünftigen Lederschuhen greifen, die man immer wieder besohlen kann und die dann durchaus "nachhaltig" sind, wenn man sie bis zum bitteren Ende trägt. Alle veganen Kunden allerdings wird dieser Vorstoß von Gucci aber freuen. Vor allem die Herren-Sneaker finde ich recht gelungen.
Fotos: PR
Photo Credit: false

Kommentare

  • Öko-Kunststoffschuhe von Gucci | Placedelamode sagt:

    [...] Öko-Kunststoffschuhe von Gucci  » http:// http://www.modepilot.de [...]
  • c sagt:

    Das mit dem recycelbaren Kunststoff ist ein Mythos. Meist sind trotzdem giftige Stoffe im Kunststoff, die absolut nicht in den Kompost gehören und in einem Hauskomposthaufen dürften die sich eh nciht zersetzen. "Bio"-Plastiktüten aus dem Supermarkt tun das auch nicht und werden deshalb nicht in öffentlichen Anlagen kompostiert. Von daher: Ja, richtig gute Lederschuhe, die man neu besohlt sind die nachhaltigere Alternative.