Fliege von Laurent Desgrange

Doppelt, als Origami, bestickt, uni oder bedruckt - die Fliege, die lange Zeit ein Schattendasein als Accessoires für besondere Anlässe führte, ist mit der Welle um den Preppy-Look ängst wieder ein ganz normales und 24 Stunden etabliertes Herrenmode-Accessoires geworden. Nur gute Fliegen gibt es noch immer nicht an jeder Straßenecke. Daher will ich diesen Tipp los werden: Der Franzose Laurent Desgrange, aufgewachsenen in Tahiti und ausgebildet im Studio Bercot, geformt bei Thierry Mugler, lancierte 2007 seine eigene Fliegen-Marke und trifft damit den Zeitgeist. Vor rund einem Jahrhzehnt, hätte Laurent sicherlich bereits nach einem Jahr Insolvenz anmelden müssen, heute kann man mit Fliegen allein fast schon überleben.
Sein Stil mixt Urban und Dandy und seine Fliegen (allesamt in Paris von Hand hergestellt) sind multifunktional einsetzbar. Z.B. als Schuhaccessoires (als Sneaker Bowtie)
oder bei den Mädels im Haar.
Preis fĂźr eine Fliege: um 45 Euro.
Erhältlich online bei Icuin.
Fotos: PR
Photo Credit: false

Kommentare

  • Delasalle sagt:

    LOVE !!
  • parisoffice sagt:

    Ich wäre sehr froh gewesen, wenn ich in den 80ern einen Herren mit Fliege gesehen hätte.
  • sandra sagt:

    das ist ja wirklich ausgesprochen furchtbar. ich dachte, wir wären diese 80er-welle endlich los...aber nun das!!

    (nein, gegen fliegen hab ich nix, aber die serviervorschläge sind schaurig)