Sessun öffnet in Berlin

Das Marseiller Label Sessun wagt den Sprung über die Grenzen und eröffnet im Mai seinen allerersten Laden außerhalb Frankreichs. Und wisst Ihr wo? In Berlin. In Mitte, Alte Schönhauser Straße. Das ist doch mal eine gute Nachricht. Vor allem, weil sich das Label in meinen Augen immer mehr macht.
Die Designerin ist älter geworden und das tut der Marke und der Kollektion gut. Es geht weniger um Cool-sein um jeden Preis, sondern um gutes Aussehen. Die Linie ist weiblicher und eleganter geworden.
Der Architekt ist übrigens der Gleiche der auch den Laden in Paris designed hat. Was einfach ist, denn das Architekturbüro ist und spricht deutsch.
Fotos: Screenshot Website
Photo Credit: false

Kommentare

  • Karen sagt:

    Nichts für ungut, aber es gibt doch schon seit einigen Jahren einen Sessun Laden in der Alten Schönhauser Straße?
  • Marlon-K. sagt:

    Du meinst bestimmt L'éphémère? Das ist ja kein reiner Sessun-Shop, die führen auch andere Labels.
  • Karen sagt:

    Ah ja, stimmt. Habe ich auf der Leitung gestanden.
  • parisoffice sagt:

    Und das ist ja schon immer ein Unterschied, weil die eigenen Läden wirklich die ganze Kollektion führen und auch alle Accessoires. der Laden in Paris ist auf alle Fälle x-mal besser, als die Shops, die das Label nur führen.
  • katha sagt:

    ...gibt es schon ein genaues datum für die eröffnung? freu mich drauf!
  • parisoffice sagt:

    Leider habe ich nicht genaues rausbekommen. Bei den Franzosen kann man aber auch davon ausgehen, dass wenn ein Datum gesetzt wird, der Laden zwei Wochen später öffnet.
  • Alberti sagt:

    Und wer ist der Architektenkollege..??
  • Melee sagt:

    Der Laden ist seit Mittwoch den 30. Mai offen!