H&M plant Upgrading mit Linie über COS?

H&M erfindet sich immer wieder neu. Wie die schwedische Wirtschafts- und Handelszeitung Dagens Industri berichtet, sitzt H&M an einer noch höherwertigen Kollektion als COS. Der schwedische Modevertikale hat das nicht bestritten, die Aussagen in Dagens Industri gelten als sicher. Das Gerücht, dass H&M ein weiteres Upgrading plant ist nicht wirklich neu. Die Anstellung der bekannten schwedischen Designerin Behnaz Aram für die Sparte "New Business", die Konzepte entwickelt für COS, Monki, Week Day und H&M Home, ließ Spekulationen folgen.
Behnaz Aram, die für das schwedische Label Whyred arbeitete und auch eine eigenen Kollektion unter ihrem Namen führte, soll eventuell in Zukunft die neue hochwertige Kollektion entwerfen.
In Zeiten, in denen intelligente Menschen sich im ihre Welt sorgen, sind Billigklamotten à la H&M nicht mehr wirklich das Zeichen der Zeit. Weil aber H&M sensibel auf Veränderungen reagiert, lancierten die Schweden vor ein paar Jahren eine Conscious Kollektion, sie lancierten COS, nun gibt es eine neue "Red-Carpet-Kollektion" im Angebot der Conscious mit Namen Exclusive Conscious...
Das Unternehmen beweist, dass es trotz seine Größe beweglich ist. Und davon können sich so einige eine Scheibe abschneiden.
Fotos: Screenshot Dagens Industri, H&M PR
Photo Credit:

Kommentare

  • Mademoiselle Tamtam sagt:

    als erstes sollten sie arbeitsbedingungen und produktqualität der bisherigen linien überdenken.