Pierre Balmain jetzt im Handel

Das Haus Balmain, bekannt für besonders teuere Klamotten, hat seit diesem Frühjahr eine "billigere" Zweitlinie. Name: Pierre Balmain. Die Linie hat auch eine eigene Website mit rockigen Videos. Sie kommt jetzt erstmals in den Handel. Erstellt wird sie von einem Team aus Freelance-Designern und hergestellt vom italienischen Produzenten Ittiere, der sich schon um GF Ferré, Galliano oder C'N'C von Costume National kümmert.
Der Stil wird als Aristo-Chic x Rock'nRoll bezeichnet. Hm. Edgy, streetwearig, Bizarre Mischung. Gibt es für Herren und Damen und die T-Shirts sind dann "schon" für 120 Euro zu bekommen. Naja, das ist wie bei Karl by Karl Lagerfeld. Zweitlinie für Junge, aber auch nicht wirklich billig und erschwinglich.
Erhältlich bei Luisaviaroma. Die dortige Damenauswahl inspiriert mich gar nicht. Aber ich bin auch nicht die Zielgruppe.
Fotos: PR, Screenshot Video Balmain
Photo Credit: false

Kommentare

  • Corinna sagt:

    Ich bin sie dann wohl auch nicht.