Vorbei und auf Wiedersehen

[youtube 3uviVrgimDM]
Die Saison der Modeschauen ist wieder mal rum und das Ergebnis ist wie immer das Gleiche: Ich bin krank, fix und fertig und habe einen Stapel nicht abgearbeiteter Schauenberichte und vor allem Texte auf dem Tisch liegen, deren Redaktionsschluss gestern und vorgestern war und die ich nicht einmal angefangen habe. Also ran an die Arbeit. Doch davor halte ich es mit Peter Alexander und sage Dankeschön, auf Wiedersehen  bis zur nächsten Saison, sprich das ist dann die Haute Couture. Zu den Männerschauen kommen nicht alle diese Menschen, denen ich hier auf Wiedersehen sage und die, diese Schauenwoche mal wieder mit Leben erfüllt haben. Also:
Ciao, Giovanna!
Ciao, Anna!
Ciao, Elisa. Die uns mit ihren bunten Outfits begeisterte.
Bye Bye, Garance.
Bye bye an alle Models, die nach der Arbeit von Streetstyle-Fotografen und Bloggern gejagt werden und meistens dennoch gute Laune behalten in diesem Monsterstress.
Au revoir an diese stylischste aller stylischen Frauen-Kamerateams. Die Namen der beiden kenne ich nicht, aber sie fuhren zusammen auf einem dicken Motorrad von einer Schau zur nächsten. Auf High Heels und jeden Tag in neuen Outfits.
Auf Wiedersehen an die deutsche Journalie, von denen ich diesmal dank MJ ein paar neue kennen lernen durfte.
Ja, sag beim Abschied leise Servus. Aber nein, meine Dame, heulen muss man deshalb nicht, denn es gibt doch bald ein Wiedersehen.
Photo Credit: false

Kommentare

  • mainlandoffice sagt:

    Schööööön.... jetzt drücke ich auch gerade eine Träne weg.
  • mirikwidi sagt:

    Habe am Samstag die "Backstage"-Berichte von Rykiel und diversen Berliner Labels auf Arte gesehen und muss sagen, mir wurde schon dabei ganz schwindelig von der Hektik die da herrscht. Also groĂźe Hochachtung fĂĽr alle Beteiligten und besonders auch die Berichterstattung, die ja mind. genauso stressig ist!