Signaturemode oder einfach Aufallmode

MJ sollte sich dieser Bekleidung mal bitte in Ready-to-speak annehmen. Ich spreche von diesen auffälligen Kleidern, die immer nur während der Fashionweek getragen werden von Leuten ohne Karten, die damit eine Signatur oder einen Eindruck - welchen auch immer- bei den PR-Leuten und Türstehern hinterlassen wollen, damit sie wieder erkannt und in Folge dann auch mal wirklich eingeladen werden. Oh, Gott, was für ein Bandwurmsatz. Habt ihr es dennoch kapiert?
Bloß manche dieser Outfits sind hart an der Grenze des guten Geschmacks. Der Träger dieses Jacketts ist übrigens männlich.
Foto: Modepilot
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare