PPR bestÀtigt Abgang von Stefano Pilati

MJ, bzw. die Welt hatte schon vermeldet als so halb bestĂ€tigtes GerĂŒcht, dass Hedi Slimane zu YSL geht. Heute nun bestĂ€tigte das Mutterhaus PPR, dass Stefano Pilati, Chefdesigner von Yves Saint Laurent seit 2004, das Haus verlĂ€sst. Seine letzte Kollektion zeigt er am kommenden 5. MĂ€rz in Paris. Das wusste Suzy Menkes bereits im September. Sie hatte also mal wieder Recht.
Der leise und introvertierte Pilati verlĂ€sst ein ordentlich bestelltes Haus. Der Italiener war ein Mann der leisen Töne, der nun keine revolutionierenden Kollektionen auf den Catwalk schickte, sondern saubere EntwĂŒrfe, die sehr im Sinne des großen Meisters und Namensgebers der Marke waren. Das war sicherlich auch nicht immer leicht.
Der potentielle Nachfolger Slimane, dessen Ankunft PPR noch nicht bestĂ€tigen wollte, passt gut in die Linie, der sensiblen und stillen Designer. Seine RĂŒckkehr in die Mode wird wohlwollend aufgenommen. Aber ist auch vor dem Hintergrund zu sehen, dass Slimane sich damals bewusst der Branche abwand, um in Kunst zu machen.
Foto: Catwalkpictures
Photo Credit: false

Kommentare