Wanted: Findet den Marc-Jacobs-Dieb

Was hängt denn da am Laden von Marc Jacobs im Palais Royal? Ein Wanted-Plakat statt Mode. Ja, die Mode fehlt im Schaufenster wenigstens. Und das hat seinen guten Grund. Wir erinnern uns: Mitte November klauten Diebe die gesamte Marc Jacobs Frühjahrs-Sommer-Muster-Kollektion auf der Reise im Eurostar zwischen Paris und London. Wert: 47000 Euro.
Nun macht Marc Jacobs aus dem Malheur einen Marketing-Gag.
Wie aus dem Plakat zu erfahren ist, fehlt jegliche Spur von den Tätern, deren Aussehen, Größe, Geschlecht, Gericht, Haarfarbe und Augenfarbe komplett unbekannt sind. Unten steht dann noch: der Verdächtigte hat die gesamte Kollektion inklusive Schuhe mitgehen lassen. Der Dieb ist noch immer auf der Flucht und ist als "gut angezogen" zu betrachten.
Ja, so nimmt man sich elegant und aufmerksamskeitswirksam auf die Schippe. Bravo, Marc. Nur: Was gibt es zur Belohnung? Das steht da leider nicht drauf. Ich denke dabei an so was wie: Jede Saison lebenslänglich ein Marc Jacobs Outfit nach Wahl und umsonst für den Finder des Diebs.
Fotos: Emilie Harache exklusiv für Modepilot
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • Mademoiselle Tamtam sagt:

    Grandios!

    Und dem Dieb gehört der Hintern versohlt und lebenslänglich High Fashion Verbot!