NY: it-family-Sproß Charlotte Ronson

Über die Kollektion von Charlotte Ronson bin ich zufällig beim Klicken gestolpert. Gar nicht übel dachte ich. Und tatsächlich gefällt mir die Kollektion beim mehrmaligen Draufsehen immer besser.
Ronson stammt aus England, aus einer Familie mit Geld und mit einer It-Mother, Anne-Dexter Jones, einer Designerin, und einem ebenso berühmten Bruder, den Musiker Marc Ronson, der mit dem french it-Girl Josephine de la Baume verheiratet ist. Das Jetzt Magazin der SZ hatte schon 2008 (das Jahr in dem Charlotte immer mehr auf der NY Fashion Week in den Blickfeld rückte) über die erfolgreiche Familie bereits geschrieben.
Das sind nette dicke-Pulli-zu-dünne-Röckchen-Kombinationen in einer Länge, die junge Frauen gerne anziehen. Dazu eine gute und dosierte Spritze Farbe und die warmen Kappen, die man sonst gerne Kleinkindern über dne Kopf zieht, damit die Mütze auch da bleibt, wo sie hin soll (und nicht auf die Straße geschmissen wird).
Auch hier das Leder mit der Wollhose und dem Muster. Das ist alles ausbaufähig.
Fotos: Catwalkpictures
Photo Credit: false

Kommentare