Französische Vogue-Chefredaktion rockt

Also, so was ähnliches hatten wir im Cockpit auch geplant zum Relaunch. Ein geiles Video, 'ne Band, Topmodels als Backgroundsängerinnen, schreiende und kreischende Fans, die uns unsere weißen Turnschuhe küssen wollen, ... - ja und dann kam die Turnschuh-Lieferung nicht rechtzeitig und alles fiel ins Wasser. Nicht so bei der Vogue France. Die haben was geändert, aber das interessiert eigentlich gar niemanden mehr, denn das Video ist so viel lustiger als jeder Relaunch gut sein könnte.
Da rocken sich Emmanuelle Alt, ihres Zeichens Chefredakteurin der französischen Vogue, und Autorin und Koluminstin Mademoiselle Agnès auf der Bühne zu Wake me up, before ou go go von Geroge Michael ab, dass es eine wahre Freude ist.
Nun ist Mademoiselle Agnès bekannt dafür, dass sie sich selbst über sich lustug machen kann und ihr kaum was zu blöd ist, aber Emmanuelle. So haben wir die ja noch nie gesehen.
So und nun stellt Euch mal Frau Arp vor, wie sie den Relaunch einer deutschen Vogue.de präsentieren würde. Hm? Och ja. Man weiß nie, welche Talente in welchen Menschen stecken.
Ich sag: Bravooooo, mes dames. Das ist lustig und was Lustiges kann man in der Mode immer gebrauchen.
Fotos: Screenshots des Videos
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare