Mary Katrantzou für Longchamp

Pliage für Große: Nehmen wir das Modell 'Pliage' (frz. = das Falten) von Longchamp als das, was es ist: eine faltbare Reisetasche. In kleinen Ausführungen ergibt das Faltprinzip keinen Sinn (@Teenager und Frankfurter Bankerinnen). Durchdachter wirkt die 'Pliage' in Groß.
Ab März 2012 mit Fotoprints der heiß geliebten Gegenwartsdesignerin Mary Katrantzou:
Mary Katrantzou für Longchamp
Mary Katrantzou schmückt den Klassiker mit einem Druck aus Orchideen und Lampions (ca. 170 Euro).
Es gibt weitere Modelle, darunter zwei Einkaufstaschen mit besonders schönen Druckmotiven: 'West meets East', bzw. 'East meets West':
v.l.n.r.: Kosmetikbeutel mit Blumen-Lampion-Motiv wie oben (ca. 59 Euro). Shopper 'East meets West' mit Blüten und Lampions kaleidoskopartig in der Mitte und der Fassade der 'Carnegie Hall' in New York. Ganz rechts: die gebogenen Holztreppen von Architekt Thomas Heatherwick (aus dem Longchamp-Store in Soho, New York) umrahmt von fernöstlichen Motiven: Orchidee, Fächer, Tempelschnitzereien (ca. 375 Euro).
PS: Danke, Kai, für den Hinweis!
Fotos: Longchamp
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare