Issey Miyake by Yoshiyuki Miyamae

So die Überschrift sagen wir mal kurz und schnell drei mal hintereinander und wer das auf Anhieb ohne Fehler schafft, bekommt das Modepilot-Japanisch-für-Anfänger-Abzeichen.
Wer ist Yoshiyuki Miyamae? Der neue Designer klar, aber er ist auch ein Sohn eines Künszler-Ehepaars. Der 35-Jährige wurde mit Kunst groß und das sah man seiner Kollektion auch an. Ein Licht- und Laser-Spektakel führte die Zuschauer in den Bann. Zeitgenössische Kunst als Catwalk - das war schon mal gelungen.
Und dann kam die Kollektion. Miyamae ist seit 10 Jahren bei Miyake, er kennt das Haus und schaffte es, die immer sehr artifiziellen und oft leider etwas unmodischen Textilkreationen seines Vorgängers in die Gegenwart zu katapultieren. Issey Miyake ist immer noch Issey Miyake - es geht um außergewöhnliche Stoffe und Prints komfortable asiatische Schnittkunst, aber für moderne Menschen gemacht.
Besonders schön waren die Hüte.
Miyamaes Frauen sind Blumen. das sieht man an den Hüten, aber auch an den Blätter gleichen Stofflagen, die den Körper einhüllen. Blüten, Blätter, Zartheit - das hat der Japaner eingefangen.
Viele der Modelle sind nach einer speziellen Scren painting Technik aus Kyoto hergestellt, bei der bis zu 10 Farbschichten aufeinandergelegt werden.
Am Ende der Kollektion zeigte der Designer fast nur noch gelbe Modelle, die Farbe der Sonne. Für Miyamae die Farbe der Hoffnung nach den schrecklichen Ereignissen der Naturkatastrophe.
So schaut der Neue bei Miyake aus:
Fotos: parisoffice / Modepilot
Photo Credit:

Kommentare

  • Lea -stil.werk- sagt:

    sehr future roots + tüll-tüll....

    das ist by Japanese ist, ist eine kleine entschädigung...glück gehabt, denn mein geschmack trifft es nicht wirklich...man hätte es doch etwas besser stylen können.

    und das mit dem 3-mal aufsagen, habe ich auch nicht geschafft...! menno heute ist wohl mein schlechter tag...


    Für mehr von mir, hier:

    http://stil-werk.blogspot.com/


    LG,

    Lea