YSL dementiert Designerwechsel-Gerüchte

Modejournalistin hatte es bereits erwähnt: Suzy Menkes von der IHT hatte verlautbart, dass ein Designerwechsel bei Yves Saint Laurent anstehen könnte. Raf Simons, dessen Vertrag bei Jil Sander zur Verlängerung ansteht, sei in der Diskussion Stefano Pilati (siehe Bild oben) bei YSL abzulösen. Das Pariser Modehaus reagierte noch am Abend der Veröffentlichung mit einem Dementi:
"Yves Saint Laurent dément et considère infondées les rumeurs actuelles concernant la direction de la création de la maison. Stefano Pilati continue de dédier son talent et son énergie à Yves Saint Laurent et au défilé à venir." Übersetzt: Yves saint Laurent dementiert und beurteilt die aktuellen Gerüchte die kreative Leitung des Hauses betreffend als unbegründet. Stefano Pilati wird weiterhin sein Talent und seine Energie Yves Saint Laurent und den künftigen Defiles widmen."
So und nun warten wir mal ab. Und wir schon erwähnt, bei Dior müsste nun langsam auch endlich mal was klar sein.
Foto: Catwalkpictures
Photo Credit:

Kommentare

  • Jil Sander: Revolution > -Mode-, Fashion-Week > Modepilot sagt:

    [...] Jedenfalls scheint sich da jemand seine Visitenkarte für den YSL-Kreativdirektor-Posten abgezurunden, wie Modekritikerin Suzy Menkes andeutet. Raf Simons solle Nachfolger von Stefano Pilati werden. Das wurde nun aber dementiert >>> [...]
  • Neuigkeiten rund um Galliano « Modepilot sagt:

    [...] Posten. Neu im Gespräch sind nun ganz andere Namen wie Alexander Wang, Jason Wu und Raf Simons (der ja für YSL ium Gespräch war – angeblich). Es heißt weiter abwarten. Auf was die warten, weiß ich auch nicht. Es finde es ist dringend [...]