Shoppt Jeans für Schulkinder in Madagaskar

Ich bin ja noch viel zu klein für die Schule. Aber man sagte mir, dass es dort ganz lustig wäre. Schule, meint Mama, sei wichtig. Das meinen wohl andere auch, denn der Jeanshersteller Levi's hat ein Projekt gestartet, das sich nennt "Back to school 2011" und das 150 Kindern in Madagaskar ermöglichen soll, in die Schule zu gehen für 5 Jahre Wir alle können mithelfen. Für jede Jeans Levi's Kidswear, die wir bis zum 30.9. 2011 kaufen, wird ein Schultag finanziert.
Konkret übernimmt Levi's die Schulgebühren (2 bis 4 Euro pro Monat), das Mittagessen und das Schulzeugs (Stifte, Blöcke, etc.) und die Lehrer bekommen auch was gestellt, um besser unterrichten zu können. Die Schule, die das Geld kriegt, ist ein NGO und nennt sich Centre-Saint-Vncent-de-Paul. Warum dort? Levi's hat da eine Fabrik für die Kinderkollektion. Und arbeitet auch schon mit der NGO zusammen in Bezug auf die Erwachsenenausbildung.
Mama meint: "Naja, das Geld könnten sie auch so investieren, wenn sie da schon eine Fabrik haben. Aber so funktioniert halt die PR: Tue Gutes und rede vor allem darüber."
Foto: Levi's
Photo Credit:

Kommentare

  • suzy sagt:

    Hört sich ja gut an, aber warum finanziert der Kauf einer Hose nur einen Schultag? Selbst inkl. Essen, Schreibmittel & Lehrerzuschuss müssten doch eine Woche oder sogar ein Monat (2-4 Euro?) drin sein, nicht?
  • Barbara Markert sagt:

    Suzy, kapiere ich auch nicht. Leider steht nirgends, was die denn nun von so einer Hose abzwacken. Wie gesagt: Ich finde es ein bisschen viel Wirbel, um eine geringe Geldausgabe. Befürchte ich. Aber Babyoffice wollte das unbedingt posten.