Robin Wright + Peter Lindbergh = Gérard Darel

httpv://www.youtube.com/watch?v=I5Cc-6l3Kp0
Gleich mal vorweg: Making-of-Videos zur Werbefilmen sind ja derzeit sehr in Mode. Gerade Blogger sind da willkommene Adressaten der Marketing-Abteilungen, weil die meinen, dass wir das alles direkt online stellen. Ist nicht so, sondern wir schauen uns das schon vorher mal an und erst gestern habe ich einen dermaßen inhaltslosen Teaser eines sehr großen Unternehmens bekommen, dass der gleich mal in den Müll wanderte.
Diesen Film oben aber zeige ich gerne. Warum? Ich mag Robin Wright und ich mag Peter Lindbergh. Das sind zwei "sacre monstre", wie man in Frankreich sagt. Die haben es einfach drauf und wie man sieht, Spaß an der Sache. Und die dümmliche Frage am Ende, was denn Paris für Robin bedeutet, wird nicht beantwortet, sondern auf die Schippe genommen. Bravo. Tja und dann möchte ich noch sagen, dass die Leute bei Gérard Darel einen echt guten Job in den letzten Jahren machen. Die Kollektion wird besser, die Qualität wird besser, die Werbung wird besser. Darel ist ein kommerzielles Label, das im Pariser Kopistenviertel Sentier entstanden ist. Der Hauptsitz ist zirka 10 min. von meinem Büro entfernt und die dümpelten lange so vor sich herum. Aber nun sind die raus aus dem Imageloch und die Flary-Jeans, die gerade überall verkauft wird, habe ich schon seit locker 6 Saisons oder mehr von Gérard Darel. So auf dem Kopiertrip sind die also gar nicht mehr.
Photo Credit:

Kommentare

  • sylvie sagt:

    I LIKE!!
  • sylvie sagt:

    ps mehr inhalt im kommentar geht grad nicht bei mir, LA RENTRÉE...
  • Daisydora sagt:

    D'accord ... tolle Frau, toller Fotograf ..... danke.