Boyteschema

Ich bleib mal beim Thema Jungs. Da möchte ich all denjenigen, die so gestrickt sind wie ich, noch diese kleine Bettlektüre empfehlen, die diesen Monat bei teNeues erschienen ist: Cult of Boys von Toyin Ibidapo. Ich zitiere den Pressetext: "Mit diesem magischen Sammelalbum setzt Toyin Ibidapo androgynen jungen Männern und verträumten Draufgängern ein Denkmal".
Ibidapo ist Modefotografin und arbeitet normalerweise für Magazine wie Dazed & Confused. Die Fotos für Cult of Boys entstanden allesamt bei ihr zu Hause und sorgen für eine intimere Stimmung (das kann ich mir vorstellen). Weiter im Zitat: "Jedes Model wird zum Freund, mit dem die Künstlerin den kreativen Prozess gemeinsam gestaltet. Ungestüm und mit viel Charme fangen die faszinierenden Bilder die raue Verletzlichkeit der Jugend ein". So ein Fotografen-Leben hätt' ich auch gern.
Cult of Boys ist im Buchhandel oder auf Amazon erhältlich und kostet 59,90 Euro.
Fotos: teNeues
Photo Credit:

Kommentare

  • Zebulon sagt:

    Dazed & confused, das trifft es wohl. Männer scheint diese Gesellschaft und speziell ihr weiblicher Teil nicht mehr brauchen zu wollen; stattdessen wird der "Verletzlichkeit der Jugend" gehuldigt, die gerade die Pubertät hinter sich gelassen hat. Um wenigstens ein ganz klein bisserl Männlichkeit anzudeuten, wird von "rauer Verletzlichkeit" geschwafelt, und die Jüngelchen werden zu "verträumten Draufgängern" stilisiert. Wenn dieser Trend so weiter geht, ergötzt sich das weibliche Publikum bald an Zehnjährigen. Der wohlbehütete Rotzlöffel muss nur verträumt schauen und Haut zeigen, um vom Nervtöter zum Hero zu werden. Merkwürdige Zeiten.
  • FashionMaster sagt:

    ohh man Zebulon, das hast du uns jetzt schon 1000 mal erklärt.

    sag mal, kann das sein, dass du n problem mit deinem alter hast?


  • H-C sagt:

    Kann Zebulon nur zustimmen. Der Pädophilie-Trend geht immer weiter.
  • silke sagt:

    mein Buch! bestell ich sofort ...
  • Kathrin Bierling sagt:

    Ich mag die Headline!