Mercedes-Benz Berlin - schon wieder?

Wer sich gewundert hat, welcher Auflauf sich am Freitagabend vor dem Berliner Congress Center am Alex versammelte (nicht täuschen lassen von meinem Foto, das entstand am frühen Samstagmorgen): Mercedes-Benz hatte eine Woche nach der Fashion Week zu einem kleinen, feinen Event geladen - 'The Avantgarde Diaries - Transmission1'. Zum einen ging es dabei um ein Design-Festival, das vom 15. - 17. Juli lief und verschiedene Künstler, Designer und Musiker präsentierte, zum einen um den Start des Online-Interview-Magazins auf www.theavantgardediaries.com, das in New York produziert, wöchentlich upgedated wird und ebenfalls Künstlerpersönlichkeiten vorstellt.
Kurator des ersten Festivals in Berlin war Raf Simons, der unter anderem Arbeiten von Germaine Kruip (siehe oben) und Peter de Potter (sehr tolle Fensterbilder, siehe auch oben) zusammenstellen oder These New Puritans und Fischerspooner Musik machen ließ. Die Ausstellung tagsüber war für jeden zugänglich, die Konzerte etc. nur auf Einladung. Ein bisschen Auto gab es auch: Art Director Peter Saville nahm es von der humorigen Seite und steuerte seinen privaten Benz bei, im Foyer stand in Lichtdeko gehüllt die neue A-Klasse. Denn Kunst und Design schön und gut - aber schließlich geht es ums Mercedes-Marketing und Zielgruppen-Ansprache. Das kann man finden wie man will, glaubwürdig oder nicht, aber vielleicht doch origineller als Karl Lagerfeld in einen schrägen Werbespot zu stecken. Außerdem mag ich das Congress Center (Anfang der 60er gebaut) - alles so schön klar hier:
Wann, wie, wo und mit wem das nächste Festival statt findet, steht laut Mecedes-Benz Cars Marketing Chef Anders Jensen noch nicht fest - aber es wird definitiv eine Fortsetzung geben.
Fotos: Mainlandofice/Modepilot
Photo Credit:

Kommentare