Haute Couture: JP Gaultier mit Mylène Farmer

Jean Paul Gaultier hatte bei seiner Haute Couture Show gestern einiges zu bieten. Als erstes eine Kollektion, wie er sie schon lange nicht mehr zeigte. Voller Ideen, keine komischen Schischi-Sachen, sondern einfach nur traumhafte Roben. Es ging um Federn, die wir lassen sollten. Die meisten Modelle nannten sich Kikeriki und das in den verschiedenen sprachlichen Ausführungen, wie z.B. auf französische Kokoriko. Genau so heißt auch ein neues Herrenparfum, das Gaultier auf den Markt bringen wird. In Deutschland ist es ab Februar 2012 zu haben. Die Lancierung war gestern.
Doch zurück zur Mode. Dsa ist hier ist mein Favorit: Norwegerpulli zum Tüllrock
Als weitere Inspiration diente der Film Black Swan, dessen Originalsoundtrack auch manchmal im Hintergrund zu hören war. Neu bei Gaultier war, dass ziemlich viele Männer in Haute Couture gekleidet wurden. Manche auch in echte Roben, wie dieser Herr hier, der einen besseren Hüftschwung hinlegte als manches Model.
Und zum Abschluss trat dann Mylène Farmer auf den Catwalk, als Hahn. Siehe Video:
httpv://www.youtube.com/watch?v=rWd3KSm42Nc
Und hier auch mal als Bild:
Und hier der Abschlusslauf mit allen Modellen:
httpv://www.youtube.com/watch?v=ZiSZmYEsQiI
Fotos: Catwalkpictures, parisoffice, Videos: Parisoffice
Photo Credit:

Kommentare

  • Maximilian sagt:

    wie schafft man es denn eine Einladung für ein Haut Couture Defilée zu ergatterns ?
  • Barbara Markert sagt:

    Wenn man danach einen Artikel schreiben muss, dann kann das auch mal klappen.