Modepilot testet: Diesel Jogg-Jeans

Diesel hat für diesen Sommer die Jogg-Jeans im Angebot. Das ist eine Denim-Jeans, die gepaart wurde mit einer Jogginghose. Die bei Diesel sagen dazu Seat-Pant. Auch gut. So guckt diese Hose aus.
Auf den ersten Blick wirkt das ein bisschen unförmig und nicht gerade sexy. Wir haben bei Modepilot mal getestet, was an diesem neuen Schnitt dran ist und ob sich eine Investition in die Hose lohnt.
Los geht's:
Beginnen wir mit dem Fühlttest: Der Jeans-Charakter ist noch zu erkennen, die Hose ist nicht super weich, aber eben auch nicht steif. Eine Anmutung, wie eine Jogginghose nach der Wäsche vor dem Bügeln (Ja, ich bügele meine Jogginghosen).
Gehen wir ins Detail: Unten am Beinende hat die Jeans wie eine Art Bündchen, was sich eng um den Knöchel schließt und sich sehr angenehm trägt. Da kneift nichts und dennoch schlappert die Hose nicht rum. Der Schritt ist sehr tief, ein bisschen wie bei einer Sarouel-Hose und macht so gesehen einen langen Hintern. Man muss die Hose deswegen klar auf der Hüfte tragen, denn sonst schaut man aus wie ein Hosenmatz. Dieses lange Hinterteil ist auch für mich der Nachteil der Hose: Das ist  nicht wirklich sexy und macht einen unförmigen Hintern. Ich denke, die Hose ist eher was für Frauen mit Flachhintern. Ich gehöre nicht dazu, sondern habe einen abstehenden Popo und das macht dann gleich mal eine etwas komische Figur.
Oben am Bund - und das ist für mich das Highlight der Hose - ist ein Elastikbünchen, aber eben ganz breit. Das trägt sich phänomenal und man vergisst in Sekunden, dass man überhaut eine Jeans anhat. Die Kordeln, die eigentlich reinste Deko sind, denn der Bund hält die Hose am Fleck, bzw. gut auf der Hüfte, werden seitlich gebunden. Großer Vorteil, das tummelt sich nichts unter dem Nabel und selbst ein kleines Bäuchlein schaut dank dieser Setenkordel flach aus. Gute Idee.
Wie trägt sich das Ganze? An Anfang ist es ein bisschen komisch mit diesem tiefen Schritt, aber nach kurzer Zeit vergisst man das und der Komfort der Hose gewinnt die Überhand. Nichts zwickt, nichts engt ein, man fühlt sich luftig und vergisst wie bei einer Jogginghose, dass man überhaupt was anhat.
Wie stylt man das? Also da muss ich klar sagen: Ohne High-Heels geht da mal gar nichts. Der tiefe Schnitt verkürzt die Beine, der - wie erwähnt – lange Hintern muss angehoben werden, sonst wirkt das nicht sexy, sondern wie desperate Housewife bei Frühjahrsputz. Zur Hose, konkret Jogg-Jeans, MUSS es oben ein kurzes Oberteil sein, die Details am Bund müssen sichtbar bleiben. Lange Shirts würden einen durch den an den Hüften weiten Schnitt in eine Tonne verwandeln.
Ansonsten ist erlaubt, was gefällt, kurzes Jackett, kleines Westchen, Rüschenbluse, löchriges Top, egal was. Ich würde dennoch für ein elegantes Drumherum plädieren, denn die Hose an sich ist halt schon etwas sportlich, da braucht es ein bisschen Glamour, damit das gut aussieht.
Um dieses Styling sichtbar zu machen, habe ich hier die goldenen Modepilot-Regel gebrochen, mich zu zeigen. Jedoch habe ich mich am Kopf so eingehüllt, dass mich dennoch keiner erkennnt. Hehhehe! Unsere Streetstyle-Fotografin Caudia Fessler war so reizend, mir dabei zu helfen, gut für Euch auszusehen. Danke Claudia auch für die kleinen Photoshop-Schönheitskorrekturen. ;-)
So nun entscheidet selbst, ob die Jogg-Jeans was für Euch ist.
Foto: Diesel, Claudia Fessler
Photo Credit:

Kommentare

  • Natalya sagt:

    Schöne Comptoire Sandaletten:)
  • Corinna sagt:

    PO, du siehst so super aus!!!
  • Jérôme sagt:

    schließe mich corinna an: DAS PHOTO IST DER HAMMER!!!
  • Mainlandoffice sagt:

    Der Schnitt ist gut. Ich find die Waschung problematisch.
  • Jeans-Fan sagt:

    Der erste Eindruck ist GEWÖHNUNGSBEDÜRFTIG!

    Angezogen sieht die Jeans aber echt super aus.


  • glamsquadmuc sagt:

    Löst einen absoluten 'Haben-Wollen' Reflex bei mir aus! Ich mag tiefgeschnittene Hosen....
  • Chris sagt:

    Du siehst super aus - die Hose haut mich nicht um!
  • sylvie sagt:

    tolles foto, aber die hose..hmm..

    gab es nicht mal eine seidenhose mit jeansaufdruck letztes jahr? die fand ich gut.


  • ModePilot Fan sagt:

    Also echt - diese Jean gefällt mir überhaupt nicht. Vielleicht solltest du mal hier http://www.clubfashion24.de/jeans/ schauen ob du da was findest und besser aussieht 😉
  • z3angel sagt:

    Hammer Hose, habe sie mir auch gekauft, aber eine andere Waschung, ist ein echter hingucker, dass ist eines meiner Lieblingstsücke
  • Michelle sagt:

    These look fabulous on!

    x

    Michelle

    http://www.michellesstylefile.blogspot.com


  • BobSponge sagt:

    An dir sieht das wirklich toll aus, aber bringt man was mehr auf die Waage, sieht es wahrscheinlich arg unvorteilhaft aus...
  • Richard sagt:

    Toller Artikel, weiter so!

    Auf meiner Website erfährt man mehr über das Thema 🙂


    LG