Haute Couture: Maison Martin Margiela Artisanal

Die Artisanal Kollektion von Margiela ist streng genommen KEINE Haute Couture, denn von manchen Stücken gibt es mehr als ein Exemplar. Dennoch hat die Kollektion ihre Berechtigung auf der Haute Couture Woche, denn die Stücke sind Kunstwerke des Recyclings. Wie immer gibt es einen roten Faden. Diesmal war es die Scheniderkunst der Savile Row, des traditionellen Tailorings. Und nun guckt mal, was das Margiela-Designteam so als Material genommen hat.
Nylon-Gardinen mit Klettverschlüssen.
Transparentes PVC
Pullover aus Polypropylene Socken X-Socks.
Sicherheitsgurte mit Reisegepäck-Haltegriffen.
Zerschnittene Perfectos.
4 Rucksäcke, auch zerschnitten.
Die X-Socks wurden auch zu Schuhen umgearbeitet. Vor allem so hässliche Socken.
Fotos: Catwalkpictures, parisoffice (2)
Photo Credit:

Kommentare