Milla Jovovich als Storemanagerin

Nein, Milla Jovovich hat nicht den Beruf gewechselt oder eben nur so halb. Das Model und Schauspielerin begleitet künftig virtuell Männer beim Klamottenkauf. Für Zegna-Klamotten allerdings nur. Ganz am Anfang der Fashionweek lud Gildo Zegna die Presse in die ehrwürdigen Räume des italienischen Botschaft ein, um nicht nur die Eröffnung bzw. Restaurierung seines neuen Pariser Global-Stores zu preisen, sondern um einen Trumpf aus der Tasche zu ziehen.
Zegna goes Online-Shopping. Und zwar in 3D. Die App fürs i-Pad ist seit wenigen Tagen gratis im Apple-Store erhältlich und wer sie sich auf das Gerät lädt, der hat ein exklusives Rendez-Vous mit Milla. Gute Aktion, oder. Milla zeigt den Laden, die Kollektion, und hilft in 3-D auch beim Aussuchen der Klamotten. Konzipiert hat das ein echter Nerd, und was für einer: James Lima. Der arbeitet eng mit Steven Spielberg und James Cameron zusammen an Special Effects für Hollywood. Gildo hat sich halt nicht lumpen lassen und gleich das große Rad gedreht.
Die Pressekonferenz war auch alle Fälle sehr locker und lustig. Nicht nur Milla hatte was zu Lachen (Bitte beachtet ihre Schuhe) und danach gab es lecker Pasta und andere Leckereien.
Fotos: Parisoffice / Modepilot
Photo Credit:

Kommentare