Lanvin für Kinder

"Guten Geschmack entwickelt man jung," sagte Jeanne Lanvin einst über ihre Tochter Marguerite. Lanvin-Chefdesigner Alber Elbaz präsentiert jetzt seine erste Kinderkollektion ("Lanvin Petite") für Mädchen zwischen vier und zehn Jahren. Die Kollektion, mit Tüll und Seidentaft angelehnt an die Lanvin-Damenmode, umfasst 25 Einzelteile.
Wie eine Große: Perlenkette und Denkerpose
Pompom: Lanvin-Ballerinas für die Kleinen mit Tüllrose.
Plus: Vier Stoffpuppen wird es geben, die ebenfalls Teile aus der Kollektion tragen.
Lanvins Mädchenmode wird ab November 2011 erhältlich sein.
Fotos: Lanvin
Photo Credit:

Kommentare

  • sylvie sagt:

    ohje, das kann ich mir so gar nicht für meine tochter vorstellen, aber die mütter hier um mich herum werden es lieben 🙂
  • Friederike sagt:

    Das schöne am Kindsein ist doch, dass man bequeme und praktische (fürs spielen!) Kleidung tragen kann und immer niedlich aussieht. Bis auf das blaue Kleid finde ich die Sachen nicht kindgerecht. Ich finde es blöd, wenn Kinder wie kleine Erwachsene aussehen und etwas anziehen sollen was juckt und kratzt und rutscht - nur weil Mama meint, dass es schick aussieht.
  • lisa sagt:

    um gottes willen, die sehen ja fürchterlich aus, v.a. spricht das gesicht des mädchens im bl. kleid für sich - und die pose des ersten mädchens ist eher mama abgeschaut... kinder, geht raus spielen, das ist gesünder - und zieht euch bequeme hosen an!
  • Kathrin Bierling sagt:

    Ich habe mal für einen Artikel über Kindermode:

    http://www.ftd.de/lifestyle/luxus/:mode-trends-fuer-kinder-wie-seht-ihr-denn-aus/61385.html


    mit einigen Klein-Kunden und -Kundinnen gesprochen: Den Kindern ging es nicht um Praktisches. Sie haben ganz genaue Vorstellungen von dem, was ihnen gefällt - darin möchten sie auch ernst genommen werden. Ja, es sollte sich auch gut anfühlen und bequem sein, aber die Kinder auf den Fotos fühlen sich doch sichtlich wohl in ihrer Haut.
    Das erste Bild ist übrigens mein Lieblingsbild.
  • sylvie sagt:

    ja klar muss es auch mal chic sein, aber da finde ich DAS ausreichend..

    http://www.vertbaudet.fr/jupon-fille-en-tulle-3-volants-parme-fonce.htm?ProductId=702070025&FiltreCouleur=6749&t=6


    naja, wenn die mutter nur marken trägt, dann ist ja klar, dass das kind dann ganz genaue vorstellungen hat 😉
  • sylvie sagt:

    ps NUR marken ist natürlich quatsch, ich meinte NUR und ausschließlich die ganz großen teuren marken..die wir alle lieben, aber eben gerne kombinieren mit den kleineren 😉
  • Kathrin Bierling sagt:

    @sylvie Absolut, aber kratzt das günstige Tutu nicht? 😉
  • sylvie sagt:

    tüll kratzt immer irgendwie. ist aber innen gut gefüttert und wird auch nur in ausnahmefällen angezogen und ganz sicher nicht in die krippe:-)
  • Barbara Markert sagt:

    Och, wenn ich sehe, wieviele Mädels als Prinzessinnen verkleidet in 100% Polyester total vergnügt sich im Park auf dem Rasen wälzen und dabei ständig irgendwelche rutschende Schultern des Kleides völlig glücklich korrigieren ohne zu mosern, kann das alles nicht so schlimm sein. Für Mädels gibt es doch nichts schöneres als ein Prinzessin zu sein, und wenn es eine in Lanvin's rotem Tüll ist. Genauso wie Jungs leider diese grässlichen Spiderman-Kostüme geil finden. Wer bitte kann die mal aus dem Handel nehmen? Die finde ich wesentlich schlimmer.
  • Lanvin-Puppen für Mädchen > Und sonst > Modepilot sagt:

    [...] aus Stoff und aus Swasiland. Sie sind dort von Hand genäht und bestickt. Zur Einführung der Mädchenkollektion wird es die gepolsterten Damen ab November zu kaufen geben. Mit dem Verkaufserlös soll das Projekt [...]