Boy Chanel Bag

Eben wollte ich noch zurück auf die griechische Insel, wo ich zuletzt tagelang aufs Meer blickte und keine Handtasche brauchte. Jetzt sieht die Welt aber schon wieder ganz anders aus: Chanel präsentiert die "Boy Chanel" – der Name soll sich auf das androgyne Design beziehen. Mir gefällt es und auch die Buchrücken-Idee:
Mit dem hervorgehobenen Chanel-Schriftzug auf dem Klappendeckel lassen sich die Modelle in Elfenbein, Schwarz, Grau, Rot und Grün (!) hervorragend im Bücherregal aneinanderreihen. Diese Art der Aufbewahrung sollten Taschenproduzenten aller Länder künftig berücksichtigen!
Die Boy Chanel Bag wird ab September 2011 in Chanel-Boutiquen erhältlich sein.
Fotos: Chanel
Photo Credit:

Kommentare

  • trust in luxury sagt:

    ...schon nett, dass sich die designer immer was neues einfallen lassen. die buchrückenidee ist wirklich nett - und endlich mal nicht so plakativ!
    http://www.trustinluxury.wordpress.com/
  • Tina sagt:

    Darüber hat doch Jerôme schon am 2. Juni geschrieben. Mir gefällt der grosse Chanel-Schriftzug übrigens überhaupt nicht. Schade, sonst wäre es nämlich wirklich eine sehr schöne Tasche.
  • Kathrin Bierling sagt:

    @Tina Danke, habe ich übersehen. Aber schön, dass sich Jérôme und ich wieder so einig sind. Ich mag Schriftzüge eigentlich auch nicht. In diesem Fall ist die Stelle aber genial gewählt: Im Straßenbild nicht zu erkennen und, wie gesagt, die Regal-Aufbewahrung/Buchrückennummer.