Umfrage: Bart/Bartstoppeln nur weil es Mode ist?

Im Oktober 2010 auf den Sommerschauen der Männermode ging es los: Neben den fast schön mädchenhaft-schönen Models (siehe Andrej) liefen echte Kerle über Laufsteg. Im Februar/März dann gab es kaum noch eine Kollektion, die keinen Grauhaarigen oder Bärtigen über den Catwalk schickte.
Paul Smith
Seitdem beobachte ich meine Pariser Umgebung und Sache ist, die Pariser lassen sich gerade vehement Bartstoppeln wachsen, die sie dann wohl dosiert abschneiden. Hier trägt man gerade den 3 Wochen Bart Look.
Bottega Veneta
Bei meinem Lieblingssender Canal Plus und seiner kult-mäßigen Fußball-Talkrunde Football Club haben bis auf den superdicken Football-Journalisten inzwischen alle Ex-Profis den neuen Look. Und in DER Sendung werden Trends gemacht.
Martin Margiela
Die ganz lange Version à la Clochard ist aber weniger häufig zu sehen.
Paul Smith
Also, wie sehr ihr das, meine Herren? Lasst ihr Euch gerade einen Charakterkopf stehen. Das Must-Have für Männer in diesem Sommer und nächsten Winter?
Jean Paul Gaultier
Und was ist mit einem Schnauzer?
Paul Smith
Fotos: Catwalkpictures (4), parisoffice / Modepilot (3)
Photo Credit:

Kommentare

  • loewenherzblut sagt:

    Dass nun all den Slimane/Dior-Jüngelchen eine herbere Form von Männlichkeit folgt, war zu erwarten. Mir gefällt´s. Und ja, ich trage auch Gesichtsbehaarung. Seit mehreren Saisons.
    Ganz unprätentiös möchte ich an dieser Stelle auf meinen Gastbeitrag für folgenden Blog verweisen: http://rene-schaller.blogspot.com/2011/04/ein-herz-fur-haare.html
  • Horst sagt:

    sich wegen irgendwelcher trends nen bart stehen zu lassen ist albern...

    ich trag manchmal bart, dass allerdings auch schon seit 10 jahren und nicht weils gerade wieder modern ist... 🙂


  • sapperlot sagt:

    bart is ok aber zu viel eher no go!
  • Zebulon sagt:

    Die machen mir das alle nach, nachdem ich damit vor ein paar Wochen angefangen habe...
  • Pille sagt:

    Bartstoppeln: sehr tolerabel und en vogue. Bei Jesus oder Forschern, vorzugsweise Physikern oder Ingenieuren. Mal ehrlich, sieht einfach ungepflegt und scheiße aus. Glaubt Ihr nicht? Geht mal an die Uni ins Institut für Werkstoffkunde/Festkörper-/Teilchen-/Astrophysik...