15 Jahre Galeries Lafayette Berlin

Das gab's gestern Abend in Berlin: der deutsche Ableger des Pariser Traditionskaufhauses feiert 15-jähriges Bestehen und beging das Ganze in der Tiefgarage unterm Lafayette an der Friedrichstraße. Und wie das immer so ist, gibt es die üblichen Verdächtigen umsonst dazu. Zum Beispiel - hübsches Paar - Luca Gadjus und Gatte Max von Gumppenberg:
die Rio Girls
Minh-Khai Phan-Ti
Lafayette-Berlin-Chef Alexandre Liot (Mitte links) mit Berlins Regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit beim Geburtstagstortenanschnitt:
...außerdem noch so ein paar Berliner Größen... insgesamt an die 1.000 Leute. Ich war einer davon und habe mitgeholfen, den Veuve Cliquot zu leeren. Und das da links an meiner Hand ist eine Duftprobe des neuen YSL-Parfums Saharienne, das ich leider nicht empfehlen kann.
Fotos: Galeries Lafayette, Mainlandoffice (1)
Photo Credit:

Kommentare

  • Zebulon sagt:

    Dieser Herr Pobereit wirkt trotz Torte recht unappetitlich. Kein Wunder, wenn dem Saft der Witwe Klicko das Sprudeln vergeht.
  • Hannes sagt:

    Die Rio Girls sehen aus wie osteuropäische Transgenderprostituierte kurz nach dem Fall des Eisernen Vorhangs.

    Den Event in der Tiefgarage zu begehen passt sehr gut, die Gästeliste erscheint doch ebenfalls recht unterirdisch.

    Armes Berlin.


  • Nama sagt:

    Gab's ne Begründung für die Tiefgarage?
    Die negativen Assoziationen drängen sich ja gerade zu auf (im Keller, unterirdisch, ganz unten, am Boden, Kellerkinder, trist, grau, dunkel..) Welche PR-Leuchten denken sich denn so was aus?
  • blomquist sagt:

    Zumindest passen die Rio-Girls perfekt in die Location.