Materialprüfung bei Bottega Veneta

Gestern Herbst/Winterkollektion-Pressview bei Bottega Veneta auf der Münchner Maximilianstraße: Hoch interessant, was sich Chefdesigner Tomas Maier da alles an Materialverfeinerungen ausgedacht hat... Und wieder ein Beleg dafür, dass heutige Modetrends mehr mit Materialveredelung als mit Schnittführung zu tun haben.
Auf der grauen Seide sind hinter der Spitze Eins-zu-eins-Schatten aufgedruckt.
Bei diesem Mantel wurde Wolle (Orange) mit Seide (Champagner-farben) zusammengebracht.
Für einen unverwechselbaren Look wurden hier die Ärmelbündchen mit Feuer angesengt.
Mit dunkler Farbe besprühte Abendkleider: gibt den Rockteilen mehr Tiefe.
Fotos: carwalkpictures (4), modejournalistin/modepilot (4)
Photo Credit:

Kommentare

  • dafo sagt:

    "Materialveredelung" für "mit Feuer angesengten Ärmelbündchen" ist ja richtig Stoff fürs Kabarett - dennoch: Feinste Info! Danke!
  • Barbara Markert sagt:

    Toll. Kein Wunder, dass die Sachen dann so teuer sind.