Breaking News: Mainland ging in Las Vegas shoppen

Aus sicherer Quelle habe ich gestern Abend (Zeitverschiebung, Ihr wisst) erfahren unter dem Siegel der strengsten Geheimhaltung, dass angeblich Mainlandoffice ihr Anti-Shopping-Gelübde gebrochen hat. Sie befindet sich gerade in Las Vegas und hatte ihre letzten Lanvin-Ballerinas verzockt, als sie sich in geliehenen Herren-Sneakers in den Luxus-Shoppingbereich von "The Caesar's Palace" begab. Dort bei Louis Vuitton hatte sie durch Zufall den rot-schwarzen-Leo-Schal entdeckt, der in ihrer Schalsammlung noch fehlt und nach dem sie seit 3 Jahren weltweit sucht.
Den Restposten an Leo-Schals hatte ein Mitarbeiter mit Spielschulden als Garantie für seinen Gläubiger genutzt. Er bekam nach Ablöse seiner Zockerei die Naturalien nun zurück und übergab sie reumütig seinem Arbeitgeber. Wenige Minuten später schlurfte Mainland in den Shop und erkannte sofort mit in Jahrzehnten geschultem Shopping-Auge ihr Glück. Sie übergab ihre Kreditkarte ihrer Begleitung inklusive Geheimzahl und flüsterte nur: "Kaufen!!!! SOFORT!!! Aber ich war es nicht gewesen, ok?" Dann rannte sie raus, an die nächste Bar und kippte einen doppelten Martini auf das ungeheuere Glück. Ihre Begleitung hat den Schal erworben und soll ihn nun bis zum Jahresende bei sich aufbewahren.
Foto: Anonym
Photo Credit:

Kommentare

  • Blackcowboy sagt:

    shocking!!
    PS Wir haben es doch alle geahnt, dass sie es nicht durchhält, oder? 😉
  • Rene Schaller sagt:

    Naja, es wären dann ja immerhin fast drei Monate gewesen...
  • simona sagt:

    ist ein aprilscherz-richtig?
  • Kathrin Bierling sagt:

    Mainlandoffice, das hast Du selbst geschrieben!
  • C sagt:

    April april
  • Blackcowboy sagt:

    okay hab es geglaubt, asche über mein Haupt
  • Barbara Markert sagt:

    Yep, das war ein Aprilscherz, aber Mainland steckt nicht dahinter. Und ich fürchte mich bereits vor ihrer Rückkehr, wenn sie das entdeckt.
  • Fast… > -Mode-, Modeläden, Schuhe > Modepilot sagt:

    [...] auch nur fast hätte das niederträchtige Parisoffice mit seinem Aprilscherz-Post von gestern Recht behalten und ich hätte mein Nicht-Shopping-Gelübde nach drei Monaten (!!!) Abstinenz [...]