Viktor&Rolf: Schwerter zu Mode

Das Kennzeichen für das Designer-Duo Viktor&Rolf sind außergewöhnlich theadralische Fashionshows. In dieser Saison jedoch wollten die beiden Holländer wohl mal wieder aussetzen. Das machen sie ja ab und ab. Davon abgesehen, dass die Models alle knallrote Gesichter hatten, war das auf eine Fälle eine ganz normale Modenschau mit auch ziemlich "normaler" Mode. Will heißen, sehr tragbar, elegant und kleidsam.
Die Idee dahinter war das Mittelalter und seine Symbolik, Kreuzzüge, Uniformen. Das wurde umgesetzt in die Kleider, die wie moderne Rüstungen wirken sollten. Aber weil sich niemand mehr in so ein Metallteil quetschen will, ist das umgesetzt in leicht steife Faltenröcke, schöne Hosen, tolle Mäntel.In den Farben Schwarz, weiß, Rot. Plus ein bisschen Siber
Viktor&Rolf-mäßig wurde es zum Ende hin, als sich die steifen Ritterrüstungs-Falten von Model zu Model steigerten und am Ende dann eben so aussahen.
So anziehen, aufs Pferd, gebt mir ein Schwert und ich mache stylisch damit der Jungfrau von Orléans Konkurrenz. Für mich ist das insgesamt gesehen eine Kollektion, die sich verkaufen wird, aber weniger Editorial-Seiten als sonst einfahren wird.
Fotos: Catwalkpictures
Photo Credit:

Kommentare

  • Kathrin Bierling sagt:

    Toll, wieder schicke Gürteltaschen! Langsam fällt die Auswahl schwer...
  • Seraphine sagt:

    Ob sie sich wohl schämt für ihre hohe Taille ?