Fashionweek: die Zaungäste

Was ich immer wieder amüsant finde, sind Passanten oder auch Touristen, die zufällig auf ihrem Weg in den Strudel der Fashionweek gelangen. Vollkommen verblüfft schauen sie sich dann diese übertriebene Aufregung an. Durch das Entstehen der Fashionblogs und den Hype um die Streetstyle-Fotografie hat das Ganze inzwischen noch größere Ausmaße angenommen. Selbst wenn die Show läuft, geht es draußen ab wie bei der Oscar-Nacht. Jeder knipst jeden und alle gucken gut aus.
Ich werde in solchen Fällen immer gerne von Passanten angesprochen und gefragt (Dazu muss man wissen, ich habe ein unsichtbares Schild um den Hals, auf dem steht: "Bitte sprechen Sie mich an!" Kurzum, in welcher Stadt ich bin: Ich werde am Tag locker vier bis fünfmal nach dem Weg oder der Uhrzeit gefragt. Keine Ahnung, woran das liegt.), also die fragen dann: Was passiert da? Wer ist das, die da geknipst wird? Und so weiter. Ich antworte dann immer höflich: Leute, gut angezogene Leute. Das ist eine Fashionshow. ...
Also bei Balmain, fragte mich die Dame ganz oben das auch alles. Und ich gab Auskunft: Balmain, Models, ja, Leute... Und dann kam Canal PLus und seht her: Die interviewen die Alte und die weiß dank mir super Bescheid. So geil, oder? Wie die los legte, ja , die Mode, das wäre ja so interessant und da drinnen, das wäre Balmain etc. Einfach nur glorreich.
Einen Tag später habe ich dann diese Beiden in der Jogginghose geknipst. Die waren durch Zufall in den Streetstyle-Strudel vor dem Schauenzelt von Viktor&Rolf reingelaufen. Die waren total verwirrt, was da abging.
Wunderbar!
Fotos: parisoffice / Modepilot
Photo Credit:

Kommentare

  • blomquist sagt:

    Das Foto mit dem Paar in Jogginghose ist einfach großartig!
  • Birthe sagt:

    Dito, das ist fast schon künstlerisch! 😀

    Insgesamt, sehr amüsanter Beitrag, die Omi hat wohl geschnallt wies geht.


  • sylvie sagt:

    haha, mehr von deinen posts, die sind wirklich gut:)