Winter 2012: Jil Sander

Milan Fashion Week. Ich spiele ernsthaft mit dem Gedanken, den Sommer im Krempelrock von Raf Simons für Jil Sander (Bild links) zu verbringen. Entsprechend neugierig war ich auf seine weiterführenden Alternativen, die es ab Spätsommer zu kaufen geben wird...
Jil Sander Sommer 2011 (links), Jil Sander Winter 2011/12 (rechts)
Ich stand neulich nachts vor einem Jil Sander Schaufenster als eine Dame zu ihrer Begleitung über meinen Sommerrock (an der Puppe) sagte: "Wer zieht denn so etwas an? Das sieht doch nicht aus." Mein Freund fragte, ob man das "Zeug da oben rum" nicht abschneiden könne. Dennoch freue ich mich schon auf die Kombinationen: hellgrauer T-Shirt-Body von H&M mit Schriftzug von Sängerin Roísín Murphy oder schwarzes Seiden-Tanktop oder weißes Baumwoll-Longsleeve oder blaues T-Shirt,...
So richtig unsexy wird erst die Winterkollektion. Da tue ich mir dann auch schwer und frage: Wer zieht denn so etwas an? Das sieht doch nicht aus.
Jil Sander Winter 2011/12: Kissenmode, ...
... Dreiviertelärmel an, gähn, Sechzigerjahre-Oberteile, ...
... Lehrer-Pullover und Retro-Ski-Pullover. Die Hosen sind schön!
Wiesenblumen: deprimieren auf gebauschtem Schwarz (links) und eine Uniform für Tilda Swinton (leider doch kein Oscar für Simons gestern Nacht für Swintons Kleider in "I am Love")
Fotos: catwalkpictures
Photo Credit:

Kommentare