Werkschau

Es ist nicht leicht, für Kerle ein passendes Geschenk zu finden. Technisches Spielzeug soll beliebt sein, aber es ist zu kurzlebig für ein bedeutsames Geschenk. Armbanduhren sind das nächste Männerklischee, doch die meisten können sich Rolex- oder Panerei-Geschenke nicht leisten. Eine echte Alternative sind Manschettenknöpfe aus alten Uhrwerken – erdacht von einem Playboy-Redakteur!
"Berlin VIII"
mit Uhrwerken AS 954 Gotham Watch Co. von 1935, auf 10 Stück limitiert, ca. 870 Euro
Michael Görmann, Ressortleiter Motor & Technik beim Playboy-Magazin, betreibt nebenher "Kunst am Werk": Er baut alten Uhrwerken Edelstahlmodule (aus eigener Herstellung) an: Manschettenknöpfe für Uhrenliebhaber. Mir persönlich gefallen die Uhrwerke ja oft besser als die Armbanduhren.
"Berlin III"
Manschettenknöpfe mit Uhrwerken von 1977, ca. 380 Euro
Seit Kurzem gibt es auch Ringe und Kettenanhänger – für die Frau gedacht.
Bei Nennung des Stichworts "Modepilot" erhaltet Ihr bei "Kunst am Werk" 15 Prozent Preisnachlass! (kostenlose Hotline: 0800-MANSCHETTE)
Foto: Kunst am Werk
Photo Credit:

Kommentare

  • Blackcowboy sagt:

    geil! Gefallen mir, wer schenkt sie mir? 😉
  • Mouchette sagt:

    Ich hasse "originelle" Manschenttenknöpfe. Ebenso wie "witzige" Brillen (Asymmetrie!), motivbedruckte Textilien oder bunte Socken.
  • Tina sagt:

    Ich stimme Mouchette zu.
  • Kathrin Bierling sagt:

    Kunst am Werk gewährt Modepilot-Lesern 15 Prozent Preisnachlass – einfach Stichwort "Modepilot" bei Kaufabschluss nennen/hinterlassen.