Armani: "Ich hasse Konturenstifte"

Ein Modedesigner, der "am meisten hasse ich Konturenstifte" sagt, darf dekorative Kosmetik machen, finde ich. Giorgio Armani beweist seit über zehn Jahren, dass er es (mit L'Oréal) kann. Ständig kommen neue Produkte auf den Markt, die keinen Vergleich scheuen müssen. Ab März 2011 wird es zwölf neue Lidschattenfarben in neuartiger Konsistenz geben.
Arbeitstitel: "Pulp Ficton" – kommt als "04" auf den Markt
Die Lidsschattenpudercreme heißt in der Marketingsprache: "Eyes to Kill Silk Eyeshadow". Sie soll 12 bis 24 Stunden lang halten – Ich trage ihn jetzt seit fünf Stunden und wirke noch wie frisch geschminkt.
Lidschattenpudercreme 04
Das Besondere ist die Rezeptur aus Frabpigmenten, puderfreien Perlmuttpartikeln und nicht fettendem Öl. Trocken mit dem Pinsel aufgetragen erzielt man einen leichten Schimmer. Nass kann die schimmernde Farbe bis Lady-Gaga-intensiv sein. Selbst bei dramatisch zugeschminkten Augen fühlt sich die Schminke leicht und pflegend an – auch für trockene Lider geeignet.
o4 auf den Augen
– fünf Stunden nach dem Auftragen.
Werbemotiv
Diese Lidschattentexturen lassen sich auch gut auf die Lippenmitte tupfen, da sie nicht austrocknend wirken. Etwas Gloss oder Lippenstift drüber und man hat einen neuen Lippenstift-Look. Für die Haute Couture Schau von Giorgio Armani Privé für Sommer 2011 nahm Linda Cantello, International Make-up Artist GA, schon mal diese Pigmente für die Lippen her.
Armani Privé: Lidschatten auf den Lippen
"01 Blast of Blue" – typisch Armani!
06
– Preis: je ca. 30 Euro (4 Gramm)
Übrigens: Armani achtet bei seinen Lippenstiften darauf, dass man keinen Konturenstift zusätzlich benötigt. Seine Lippenstifte sollen 1) nicht ausfransen und 2) haben sie ausreichend Pigmente, um im Zweifel mit dem Pinsel die Ränder nachziehen zu können – das sieht besser aus.
Fotos: modepilot/modejournalistin (2), Armani Cosmetics (4)
Photo Credit:

Ähnliche Beiträge

Kommentare

  • Carrie sagt:

    Ohhhh, die Lidschatten klingen toll. Hoffentlich ist bald März 🙂
  • Tina sagt:

    Die sehen sehr interessant aus. Und mit dem Konturenstift muss man nur richtig umgehen, dann ist er unsichtbar.
  • Kathrin Bierling sagt:

    @Tina Da man Konturenstifte nur erkennt, wenn sie falsch verwendet wurden, behaupte ich, dass nicht jeder so versiert im Umgang damit ist wie Du 😉
  • Kathrin Bierling sagt:

    Habe heute morgen übrigens versucht, das Lidschattencremepuder selbst aufzutragen: nass. Das ist super! Es ist brillant und sieht bei meinen zwei linken Schminkhänden dennoch nicht wie angemalt aus.
  • Nina sagt:

    Da bin ich aber schon sehr gespannt!
  • Tina sagt:

    @MJ: Aber es ist auch keine grosse Kunst. Einfach den Stift farblich passend zum Lippenstift wählen und die Lippen damit nicht nur umranden, sondern ganz ausmalen. Das macht ausserdem den Lippenstift haltbarer.