Paris Homme: die auf Nummer sicher gehen

Es können nicht alle Lanvin, Dior oder YSL heißen. Und es können auch nicht alle Mode machen, die Zeichen setzt, Trends lanciert, die Saison bestimmt. Daher will ich in diesem Post mal die zweite Reihe vorstellen. Also Kollektionen, die dem Kommerz Tribut zollen und sich deswegen vielleicht besser für Präsentationen denn für Shows eignen.
Beginnen wir mit Smalto. Jede Saison ist der Saal gut gefüllt und wir sehen eine schöne Businesskollektion in angesagten Farben und in den Schnitten, die man nun so hat. Aber weiter bringt diese Kollektion niemand.
Dann hat Acne erstmals in Paris gezeigt. Viele Leute kamen, die Location, das angesagte Privatmuseum La Maison Rouge ist cool, im Hintergrund sang Abba und es gab schwedische Würstchen zum Essen. Sozusagen der perfekte Rahmen, doch die Kollektion ist dann eben Acne Studios und kein Designerlabel. Schöne Pullis, nette Hosen - wie man sie eben derzeit so trägt. Vielleicht ein bisschen kürzer als sonst abgeschnitten. Schön tragbar und ja – das war's.
Viel zu sehen bei Acne: Sehr lange Mäntel, meist zweireihig, so wie man sie in den 80ern trug.
Cerruti hatte die auch.
An ihre baldige Wiederauferstehung glaube ich allerdings nicht. Vor allem nachdem ich die Mäntel bei Lanvin gesehen habe.
Cerruti hat ja schon wieder einen neuen Designer. Das hilft dem Label auch nicht wirklich. Das ist wie bei Ungaro. Wenn ständig ein neuer kommt, muss der sich einarbeiten und macht erstmal auf Nummer sicher. Deswegen gab es auch nur eher langweilige Anzüge und Outfits bei Cerruti. Dabei fällt mir übrigens auch auf, dass Ungaro diesmal ganz fehlte.
Auch Adam Kimmel ist eher für eine Präsentation geeignet. Er hat es aber auch fast so gemacht.
Gut so. Genehmigt.
Kleiner Hinweis am Rande. Paul&Joe ist auch so eine Marke, bei der man sich fragt, ob die Damenshow wirklich nötig ist. Bei den Herren hält sich Madame Albou zurück, doch diesmal hätte sie es fast verdient, zu zeigen. Die Kollektion war nämlich gar nicht mal so übel.
Fotos: parisoffice (1), PR (2), Catwalkpictures
Photo Credit:

Kommentare