Ich ziehe in die USA,...

... wenn das so weiter geht. Hinter diesen Schnürstiefeletten bin ich schon länger her. Ich warte auf Sale, denn das sind Ladenhüter, keine Frage. Woher ich das weiß? Mein werter Bestseller-Bekanntenkreis ist gegen diesen Schuh. Und jetzt kommt's: Dank der Übersichtlichkeit von Shopstyle fand ich sie nun von 465 auf 279 Dollar reduziert. Wenn ich sie aber in den Warenkorb lege...
US-amerikanischer Zustand bei net-a-porter
..., dann springt der Shop auf "Germany" um und aus den umgerechnet 214 Euro wird das:
Ansicht im Shop "Germany" von net-a-porter
144 Euro mehr für den Ladenhüter, weil ich in Deutschland lebe?!? Ich meine, die Schnürstiefeletten von See by Chloé werden doch nicht in den USA produziert. Allenfalls werden sie in Kooperation mit Dr. Martens gefertigt, doch die stellen die meisten ihrer Schuhe mittlerweile in Asien her. Manche in England, aber in dem Falle könnte ich mit dem Differenzbetrag meiner Londoner Freundin (und den Schuhen) ein Lufthansa-Ticket spendieren.
screenshots von net-a-porter.com
Photo Credit:

Kommentare

  • Hans sagt:

    Es ist eine schlechte Welt in der wir Leben.
  • Kathrin Bierling sagt:

    @Hans Ja, Danke.
  • Mauri sagt:

    die wollte ich auch sooo lange schon haben!!

    wir können übrigens schuhe tauschen wenn ich das mit der 38,5 richtig sehe! 😉


  • Kathrin Bierling sagt:

    Oh, Mauri! Das ist ja gut zu wissen, dass da noch jemand auf die 38,5 scharf ist. Dann muss ich ja besonders wachsam sein 😉
  • Kathrin Bierling sagt:

    verdammt gutes Auge, Mauri!
  • Franzi sagt:

    und wie lösen wir das Dilemma jetzt?

    We want those shoes!


  • michaela sagt:

    ich glaube, die hatten da neulich ein problem mit ihrer website und den sale aus versehen schon freigeschalten oder wollten das nur für bestimmte IP adresse testen oder sowas.
    so konnte ich mich zb gar nicht mehr einloggen um die bereits in den warenkorb gelegten reduzierten sachen zu ordern. nach dem löschen der cookies war dann der ganz sale weg 🙁
  • Kathrin Bierling sagt:

    @michaela Auch interessant. Ich hatte den Preisunterschied vor ein paar Tagen entdeckt, aber erst gestern die screenshots gemacht – das scheint also wieder ein anderes Problem zu sein.
  • hose sagt:

    Für in einem US internethop gekaufte schuhe eines italienischen herstellers, durfte ich kürzlich rund 70 € Zoll nachzahlen.

    davon waren die hälfte strafzoll, da in einem land mit dumpingpreisen (made in china ) hergestellt wurde.

    die mehrwertsteuer kam auch noch dazu.

    obacht: ich habe auch 38,5


  • Tina sagt:

    Das ist bei Netaporter ähnlich. Gewisse Artikel sind auf der USA-Website reduziert, in Europa aber nicht. Gemein.
  • Barbara Markert sagt:

    Ich versuche mir gerade vorzustellen, wie MJ in diesen Schuhen aussehen mag. Vergiss den Kauf, die passen nicht zum Rest. Das ist eher so was für die Frankfurter Dame mit dem androgyn Look.
  • Kathrin Bierling sagt:

    @parisoffice Wieso traut mir keiner diese Schuhe zu?!?

    Ich trag die zu meiner ausgewaschenen Taillen-Jeans (jetzt grau). Oder auch zu einem weißen, kurzen Kleid aus einer der eintreffenden Sommerkollektionen – mit Strumpfhosen...


  • Seraphine sagt:

    Ich habe mir das Vorjahresmodell gekauft,mit 3x rumzuschlingenden ,nietenbesetzten Ledergurt,auch reduziert (185,-€).Leider sind diese Schuhe für mich sehr schmal geschnitten und hart wie Kruppstahl.Aber vielleicht sind diese ja besser.
  • Kathrin Bierling sagt:

    @Seraphine Das ist, soweit ich das erkennen kann, der gleiche Schnitt. Dein Modell mochte ich auch, war aber zu spät dran. Welche Größe?
  • Mauri sagt:

    Genau und wenn sie dir nicht mehr gefallen stellst du sie in einen speziellen Modepilot-Sale (den ihr eigentlich sowieso mal aufmachen könnten um euren alten Kram loszuwerden) und ich kauf sie mir!

    Und zu dem ''guten Auge'' ich bin kurzsichtig und trage keine Brille, hab meine Nase einfach an den Bildschirm geklebt und versucht richtig zu erkennen!


  • Seraphine sagt:

    Ich habe sie mir im April in Amsterdam gekauft.Grösse 39.
  • Seraphine sagt:

    /Users/karinrabe/Pictures/iPhoto Library/Modified/2010/06.11_7.2010/P1020892.JPG
  • Seraphine sagt:

    Ich habe jetzt mal ein Foto von meinen Schuhen auf meinen Blog gestellt.Leider gab es sie in meiner Grösse nur noch in creme.
  • mainlandoffice sagt:

    ich bin nicht androgyn.
  • Kathrin Bierling sagt:

    Ne, Creme passt dann nun wirklich nicht zu mir.
  • jonas sagt:

    dieses preisgefälle der shops nach nationen ist ziemlich ärgerlich! bei yoox ist das alltag. wenn man da das .de durch ein .it oder .com ersetzt, trifft einen auch öfter der schlag. ähnlich läufts mittlerweile bei asos. die haben zwar die preise auf dem gleichen level, kriegen ihr angebot aber nicht synchron. der uk-shop hat regelmäßig deutlich mehr auswahl als sein jüngerer bruder bei uns.
    vielleicht solltest du mal einen kauf über borderlinx von dhl durchspielen. da könnte der schuh trotz einfuhrumsatzsteuer und borderlinx-provision trotzdem noch günstiger sein als im deutschen shop......hatte ich letzten winter bei einer prps lederjacke so gemacht.
  • kathrin sagt:

    In der USA kommt halt noch ein bisschen Tax auf den Preis. Das ist ist Deutschland nicht so, oder? Seit ich hier lebe kaufe ich mir doppelt so viele Kleider wie davor in Europa, wegen Sale, aber auch wegen Kaufanimation oder dem Amerikanischen Kaufzwang...ob das so gut ist, bezweifle ich aber manchmal (:
  • Gudrun und Iris sagt:

    die amis sind immer nach black friday voll auf sale wohingegen wir hier in europa immer noch 3 wochen warten muessen - net-a-porter macht das wahrscheinlich mit IP detection, also am besten die IP adresse verstecken lassen via proxy server (proxify.com glaub ich macht das ganz gut) , das gute stueck kaufen (guest user! oder neuen account mit usa adresse aufmachen) und ueber myus.com das gute stueck bestellen... allerdings koennte es natuerlich auch sein dass es probleme mit einer europaeischen kreditkarte gibt beim checkout obwohl ich das nicht glaube.
    ich glaube in europa ist es eigentlich gesetzlich verboten sein waren innerhalb der eu in den verschiedenen laendern zu verschiedenen priesen anzubieten (trotzdem machts jeder) - ich habe naemlich mal fuer levis europe's online store gearbeitet und die hatten dieselben jeans in polen und in der uk - mit massiven preisdifferenzen und ich erinnere mcih der guten veantwortlichen dame einen artikel aus der ft gschickt zu haben der besagte dass dies gesetzlich verboten sei. naja, ich arbeite im modebereich und finde alles eine abzocke, ich kaufe ueberhaupt nix zum vollpreis, nur sample sales, ebay und min. 60% sale.
    londonviennacologne.blogspot.com
  • jen sagt:

    der NAP Sale ist hier einfach noch nicht gestartet. Dann werden diese Schuhe sicher auch in Europa reduziert.