Es ist entschieden: Emilie hat ihr Brautkleid

Gestern setzte meine Stieftochter Emilie den Schlussstrich unter eine laaaaaaaange Suche. Die Suche nach dem perfekten Brautkleid. Oh Mann, wer hätte gedacht, dass das so schwierig sein könnte.
Emilie heiratet erst nächsten September, aber ist extremst gut vorbereitet. Bereits im Sommer streiften wir durch die hiesige Brautmode-Szene. Oben sehen wir sie - öhm, ich weiß gar nicht mehr, wo das war, es waren soooo viele Läden - bei der gefühlten 480sten Anprobe. Die Pumps waren der Bringer. So was Hässliches hatten wir bis dahin nicht geboten bekommen.
Hier sehen wir sie im gleichen Laden in einem der vielen Roben, die schnell  ad acta gelegt wurden. Zur Anprobe gab es heißen Tee, bei dem sich die Verkäuferin entschuldigte, dass sie keine Zucker hätte. Der Tee war nur an sich schon so gesüßt, dass uns der Mund zupappte.
Die ganze Suche war am Ende ein ziemliches Mädels-Shopping-Happening. Mit sehr lustigen Anekdoten. Bei Pronuptia gab es exakt ein Kleid zur Anprobe, alles andere war ausverkauft oder nicht mehr verfügbar. Die Verkäuferin war nett, aber hatte keine Ware. Was ist denn bitte das?
Kommen wir zur Robe, die es dann letztendlich wurde. Nobel geht de Welt zugrunde. Emilie flanierte auf die Faubourg St. Honoré zu Rosa Clara. Der spanische Brautmodenanbieter ist zu empfehlen. Das Ambiente ist ein Traum. Die Auswahl auch.
Nach vielen, vielen Kleidern dort und insgesamt 3 weiteren Besuchen in mehreren monatlichen Abständen (um auch die Kollektion 2011 zu probieren), fiel die Wahl schließlich darauf.
Das ist es. Two by Rosa Clara, Modell Kairo. Saison 2010. Schaut nun hier recht kitschig aus, aber an Emilie ist das ein Traum. Stellt Euch mal das Kleid an einem Körper einer Tänzerin vor, die an ihr Brautkleid folgenden Anspruch hat: "Ich will wie eine Prinzessin aussehen." Et voila.  Alles erfüllt.
So und nun haben wir hier Emilie, wie sie überglücklich die Bestellung unterschrieben hat und Rosa Clara verlässt.  Nun fehlen noch die Schuhe. Ratschläge (Kollektion Sommer 2011) werden liebend gern entgegen genommen. Es sollten geschlossene Pumps sein, die man auch später noch anziehen kann. Helft uns bei der Suche!
Fotos: parisoffiice / Modepilot, PR (1)
Photo Credit:

Kommentare

  • Es ist entschieden: Emilie hat ihr Brautkleid | Placedelamode sagt:

    [...] Es ist entschieden: Emilie hat ihr Brautkleid  » https://www.modepilot.de [...]
  • Chrissie sagt:

    Das Kleid ist wunderschön. Ich hatte auch mit dem Kleid geliebäugelt. Allerdings habe ich mich dann doch dazu entschieden, dass ich mindestens einen Träger haben muss, weil es mir sonst zu nackt ist.
    Zum Thema Schuhe. Ich würde ihr definitiv zu farbigen Schuhen raten. Schuhe in der Farbe der Hochzeit. Wir hatten eine Sommerhochzeit und haben alles in pink und orange gehalten. Demnach waren meine Schuhe pink.
    Ansonsten würde ich zu dem Kleid noch eine große Kette probieren. Das sieht bestimmt toll aus. So z.B. (wobei die Kette schon sehr, sehr groß ist und sehr eng am Hals liegt): http://www.stylemepretty.com/2010/04/23/from-inspiration-to-reality-the-design-ii-10/
  • Nadine sagt:

    Da hat sich die lange Suche gelohnt! Fabelhafte Entscheidung, ach ja ich will auch eine Prinzessin sein;)
  • Tina sagt:

    Wunderschön! Wenn er noch zu bekommen wäre, würde ich den LV Beauty Pump in einer hellen Farbe dazu tragen oder sonst etwas in der Art.
  • Babyoffice braucht Shopping-Hilfe > Babyoffice goes shopping, Kinder- und Babymode > Modepilot sagt:

    [...] heiratet bald meine Halbschwester Emilie (übrigens nenne ich sie wie alle anderen auch Miloche). Hier geht es zu ihrem Brautkleid. Ist sie nicht wunderschön? da will ich natürlich nicht in der Jeans auflaufen. Nun ist aber Mama [...]