Happy Socks by Giles Deacon

Soll für Designer ja nicht sooo lustig sein, bei Ungaro zu arbeiten – schreibt Modejournalistin Cathy Horyn im SZ-Magazin. Amtierender Chefdesigner Giles Deacon hält sich jetzt mit sieben Entwürfen für die Buntsocken-Marke "Happy Socks" bei Laune. Anfang Dezember werden sie in limitierten, durchnummerierten Boxen verkauft, für ca. 70 Euro. Davon gehen 25 Prozent an die Elton John AIDS Stiftung.
Socken von Giles Deacon für Happy Socks
Foto: Happy Socks
Photo Credit:

Kommentare

  • Tina sagt:

    Dinge, die die Welt nicht braucht.