Wie jetzt?!?

Seht Ihr das da? Das in der Mitte meines Lanvin-Lammfell-Sneakers??? Da ist ein Loch, und ich meine nicht die Ösen der Schnürsenkel!!!! Ich meine das Loch, das da nicht hingehört!!! Das Loch, das auf meinen Schuhen prangt, weil das Lammfell gerissen ist - das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen!!!
Ich bin kurz davor, die Treter aus dem Fenster zu schmeißen (geschlossenes Fenster, wohl gemerkt) - so könnt' ich ausflippen!!!
Wo gibt es denn so was? Ist das normal? Oder hab' ich durch das Krafttraining so viel Muskelkraft im Oberarm aufgebaut, dass ich Hulk-mäßig meine Schuhe beim Schnüren sprenge?
Oder verwendet Lanvin nur das dünnste Leder anorektischer Lämmer, weil das mehr à la Mode ist?
Und jetzt bitte keine schlauen Kommentare in die Richtung "die gerechte Strafe, weil so viel Geld für Schrott ausgegeben....". Das macht es nämlich auch nicht besser.
Die Dany meinte, ich soll die Dinger an Lanvin zur Reklamation schicken - super Idee, aber vorher fülle ich sie bis zum Rand mit Hundescheiße. Oder ich raste einfach noch ein bisschen weiter aus und gucke mal, an wem ich meine Wut heute noch auslassen kann. Parisoffice, hast Du gerade Zeit?
Foto: Mainlandoffice/Modepilot
Photo Credit:

Kommentare

  • julie sagt:

    ..ich gebe der Danny recht ---> reklamieren! Nach so kurzer Zeit gerissen??? Normal scheint das nicht.

    Wenn es keinen neuen Schuh oder Geld gibt, dann vielleicht einen Gutschein oder irgendetwas. Meist sind die Firmen doch recht kulant.

    Du hast nichts zu verlieren - kaputt bleibt der Schuh eh.....


  • mainlandoffice sagt:

    ....aber ich kenn das... man schickt es ein, sieht es drei monate nicht wieder (und auch sonst nichts), muss drei mal anrufen, und bekommt dann im mai ein paar lammfell sneaker zurück. ich hasse reklamieren.
  • Gry sagt:

    Trotzdem, Dampf rauslassen tut immer gut, oder? Und wenn du die Sneakers erst im Mai wieder hast, den Aerger bist du jetzt schon los. Hoffentlich.
  • Mikk sagt:

    Viel bezahlt oder großer Name ist nun leider kein Garant mehr für unbedingte Qualität und Haltbarkeit... allerdings wird auch Lanvin die Schuhe ohne Probleme und großzügig kulant zurücknehmen und schnellstmöglich umtauschen/abwickeln. Aus eigener Erfahrung (nicht Lanvin)wurden Schuhe nach telefonischer Schilderung sogar kostenfrei durch UPS abgeholt und 2 Tage später hatte ich neue. Wird natürlich nicht bei online-Schuhhäusern klappen...
  • c sagt:

    haben die wohl die hauptproduktion mit der h&m verbunden 🙂
  • mainlandoffice sagt:

    Mikk, vielleicht sollte ich es doch versuchen...
  • blomquist sagt:

    Schick die Schuhe zurück!

    Die sollen das mal schön wieder in Ordnung bringen....ich fühle mit Dir mit...ich würde wie Rumpelstilzchen durch die Wohnung hüpfen....


  • kelleroffice sagt:

    REKLAMIEREN
  • Tatjana sagt:

    So hier spricht die Fachfrau! Du hast auf alle beweglichen Gegenstände 2 Jahre Gewährleistung und ein Kunde hat immer !!!! das recht auf einwandfreie Ware. Der Händler entscheidet nur wie er weiter verfährt weil er zwei versuche hat die Ware nachzubessern wenn's dann immernoch Putt ist dann kannste dein Geld zurück verlangen oder auf eine neulieferung bestehen! Also reklamieren und auf dein recht bestehen! Ansonsten mach ein bisschen auf hampelmann und der Geschäftsführer wird die Ware sofort annehmen! In meinem betrieb ist es zumindest so das jeder Geschäftsführer verpflichtet ist sowas zu machen! So lange Rede ... Ach ja und beim online Shop hast du auch Rechte auf Nachbesserung oder neulieferung ich sag nur AGBs beachten das Vorteil ist meistens beim Kunden
  • mainlandoffice sagt:

    danke, tatjana.

    ich hab die dinger nur eben in paris gekauft - muss ich nun bei denen anrufen und die dinger dahin schicken.... alles so lästig, kann nicht einfach mal was funktionieren? ach herrje...


  • FashionMaster sagt:

    @ Tatjana: ist es nicht so, dass der Händler auch Recht auf Wandlung hat? Sprich er kann mir auch ne Gutschrift geben wenn er will ... und ich bekomme mein Money nicht zurück. ??
  • mainlandoffice sagt:

    und wie sieht überhaupt französisches recht aus? parigi??? sag doch auch mal was!!!
  • Christopher sagt:

    wäre ich nicht so versessen darauf, ein paar teile der kollektion @ h&m zu ergattern, würde ich genau JETZT nein dazu sagen 😉
  • tatjana sagt:

    also ich vesuch es mal so zu erklären wie ich es gelernt und täglich erlebe:

    1) der umtausch ist nur eine serviceleistung vom einzelhändler, da hast du als kunde keinen rechtlichen anspruch! gutschrift: "eigentlich" hat er kunde die wahl wie er sein geld oder zahlungsmittel wieder ausgezahlt bekommt. wenn der einzelhändler aber eine gutschrift anbietet kannst du auch nein sagen es sei denn du wirst vorher ausdrücklich darauf hingewiesen das nur eine gutschrift möglich ist oder es muss dir ersichtlich sein wie die AGBs geregelt sind dafür muss es im verkaufsraum einen auszug oder hinweis geben das bei einem umtausch nur eine gutschrift möglich ist. jeder einzelhändler regelt das anders also die AGBs aber du hast ein recht diese einzusehen weil sie ja für den kunden sind. der einzelhändler sichert sich ja nur ab.

    2) die reklamation ist gesetzlich geregelt. wie schon oben angesprochen hast du das recht auf einwandfreie ware!

    2-jährige gewähleistung oder auch garantie: in den ersten 6 monaten kannst du als kunde zum einzelhändler gehen und die defekte ware reklamieren ohne beweisen zu müssen das es durch deine schuld passiert ist -da liegt die beweislast beim einzelhändler. nach den 6 monaten liegt sie bei dir bzw. muss der einzelhändler beweisen das er dir die ware ohne fehler verkauft hat.denn er sichert dir die eigenschaften einer ware zu die du aber nicht nutzen kannst. danach läufts so ab wie oben erklärt!


    also ruf da an und erkundige dich, denn das loch ist ja nicht mal so eben wie aus dem nichts aufgetaucht! wichtig ist nur der kaufbeleg (mach sicherheitshalber eine kopie die du abschickst, denn mit dem original bist du auf der sicheren seite)

    ansonsten schau mal in das HGB oder BGB 🙂


  • tatjana sagt:

    was natürlich auch passieren kann ist das sie dir sagen das die reklamation unberechtigt ist da es sich um verschleiß handelt nur mal so am rande erwähnt 🙂
  • san sagt:

    hast Du denn überhaupt noch den Kaufbeleg/la quittance? Wenn nicht, nützt die ganze Ratgeberei hier nichts.
    mein Vorschlag (trotz Tatjana's ausführlichen Infos): wende Dich nie an eine Boutique im Ausland bezüglich Verarbeitungsfehler (noch dazu Ende Jahr...im besten Fall wirst Du in drei Monaten die Antwort erhalten, dass man noch ein Paar auf die Seite gelegt hat, das Du bitte abholen kommen sollst). Wenn es Dir wirklich die Mühe wert ist, schick die Schuhe direkt an Markting/PR-Abteilung von Lanvin Europe (oder haben die in jedem Land eine eigene?) mit einem einfachen Brief (am besten in Englisch), in dem Du Deine Entäuschung erwähnst und einen Ersatz forderst.
    oder schick die Schuhe parisoffice, die dann persönlich vorbei gehen kann (im weissen Trench natürlich).
  • Corinna sagt:

    MO, ich frage mich ernsthaft, wie du das wieder hinbekommen hast. Aber die anderen haben recht. Die Teile werden zurük gegeben.
  • Claudine sagt:

    Nach meiner Erfahrung bringt es nichts in Paris in den Laden zu gehen. Die "netten" Verkäuferinnen dort werden sich nicht bemühen. Wende dich gleich an den Kundenservice und weise am besten noch dezent auf Deinen Blog hin... die Marken sind sehr bedacht darauf die Stimme unzufriedener Kunden ins positive zu lenken.
  • mainlandoffice sagt:

    Tatjana, auf jeden Fall vielen dank fuer die ausführliche Darstellung. Ich habe natürlich keinen Beleg mehr, Mist.

    Und die Sache ist ja auch: ich mag diese Schuhe wirklich - ich will sie nicht weggeben. Das macht es ja alles so traurig....


  • texterella sagt:

    Reklamieren würde ich das auf jeden Fall! Das ist ja ein starkes Stück!
    Armes! ;-/
  • lily sagt:

    oder zum schuster bringen..solange du kein stück herausgerissen hast, kann man es reparieren
  • Kathrin Bierling sagt:

    Ich zitiere mich selbst (Du darfst mich dafür hassen): " Ich mag Turnschuhe, schon immer. Und ich liebe Lanvin. Das eine hat mit dem anderen aber nichts zu tun…"
  • JD sagt:

    Ist ja wirklich unerhört!
  • Barbara Markert sagt:

    Ich sehe das Dilemma jetzt erst. Sorry, Mainland. Wochenende ist Babyoffice-Time. Also: Wie alle Vorredner meine ich: Zurückschicken.

    1. Tatjana: Du hast da Recht mit allem, aber in Frankreich gilt immer nur ein Jahr Garantie. Mainland hat sie aber erst vor Wochen gekauft, also kein Problem.

    2. Ja, diese Firmen sind kulant.

    3. Du brauchst dringend einen beleg. Wenn Du den nicht mehr hast, hast du sicherlich noch Deine Kreditkartenabrechnung. Hat die Dani nicht noch ihren Beleg? Die hat doch die gleichen gekauft. Nimm doch den.

    4. Vor Weihnachten ist die beste Zeit, in Frankreich irgendetwas zu erreichen. Advent gibt es hier nicht, es ist keine Modewoche. Die Showroom-Termine sind nächste Woche rum. Der letzte Feiertag vor Weihnachten war am Donnerstag und morgen ist ein moslemischer Feiertag und dann ist Sense.

    5. Hergeben will sie sie nicht, die Mainland. Doch mit den Kaputten kannste auch nicht rumrennen. Also!

    6. Ein Brief auf Englisch hat mehr Wirkung, als wenn ich da vorbei gehe. Selbst wenn ich meinen neuen Lanvin-Rock anziehe, den ich hier auch noch vorstellen muss. Aber immer gut ist, eine Adresse in Paris anzugeben für den Fall der Fälle. Da gibst Du meine an.

    7. Grundsätzlich gilt hier: Immer erst anrufen, dann Briefe oder Mails schicken.

    8. PR-Frauen sind doof in Frankreich, aber leider ist das die einzige Kontaktadresse, die ich habe. Hania Destelle und Isabelle Tasset, Tel.: +33.1.44713335 oder itasset@lanvin.com. Die beiden Mädels werden sicherlich sagen, dass das nicht ihr Bier ist, aber die können Dir sagen, an wen Du dich wenden sollst.

    Und wenn es eine Lanvin-Adresse in DTl. gibt, dann wende dich besser dorthin. MJ, gibt es da was?

    9. Und ja: Es nützt was, die Posts aufzulisten, die hier über Lanvin getippt wurden. Oh ja, so was kommt gut. Und schlechte PR kann sich auch Lanvin nicht erlauben.


    Lets try. Du hast nichts zu verlieren.
  • Kathrin Bierling sagt:

    Ne, keine deutsche Adresse. Leider.

    In Genf gibt es eine Boutique: 0041/22 310 81 43


  • mainlandoffice sagt:

    ja, danke nochmals. ich kleb das jetzt mit pattex. geschieht den schuhen ganz recht.