MJ's Regal im Handel: Le Printemps

Gerade bekomme ich Bilder von Printemps neuer Ladengestaltung nach dem Umbau und was entdecke ich da? Ein Regal. Ich muss das gleich posten, weil das so cool ist. Le Printemps hat in seiner neuen, super luxuriös gestalteten Accessoiresabteilung das gleiche Regal stehen wie Modejournalistin bei sich zuhause. Nur in ein bisschen grĂ¶ĂŸer.
Hier der Beweis: Das Seletti-Regal bei Le Printemps.
Foto: PR
Photo Credit:

Kommentare

  • Kathrin Bierling sagt:

    Ui, ist das ein schönes Regal! Das möchte ich auch noch haben...
  • julie sagt:

    ..ich gestehe: in meinen Augen sieht es nur richtig toll aus, wenn

    es fast leer ist. Das ist nur leider nicht ganz der Sinn eines Regals.


    Aber ich finde, der Charme des MöbelstĂŒcks entfaltet sich erst, wenn man

    auch aus jedem Winkel, die verschiedenen Bedruckungen der KĂ€sten sehen kann.

    Ist ein bisschen wie manche Designer-WohnhÀuser, die sehen auch am edelsten aus, wenn wenig Persönliches drin steht...............


  • Kathrin Bierling sagt:

    @julie Vielleicht kann ich mir ja mal ne 900-Quadratmeter-Wohnung leisten mit entsprechend vielen Regalen. Noch bin ich aber sehr glĂŒcklich mit dem voll gestopften Designerteil 😉
  • Mein Regal ist jetzt voll > Und sonst > Modepilot sagt:

    [...] Julie brachte mich im heutigen parisoffice-Beitrag darauf, dass ich Euch ja noch die FĂŒllung des großen Fachs schuldig bin. Dieses habe ich auch ganz praktisch eingerichtet: Duftkerzen, Lieblingsfoto (Modefotografin Esther Haase erwischte meine beste Freundin Sabine Römer, meine Lieblingsautorin Ingeborg Harms und mich). Und den Kabelsalat aus sĂ€mtlichen AufladegerĂ€ten brauche ich immer griffbereit. Sorry, Julie! [...]
  • julie sagt:

    naja * lach 900 qm mĂŒssen es nicht unbedingt sein......
    und : ich oute mich: bei mir steht nur "Expedit" von Ikea! :-))))))