Streetstyle: Transparenz

Von vorne.
Von hinten.
Würde ich nicht anziehen.
Gesehen auf der Fashionweek. Wo auch sonst?!
Foto: parisoffice / Modepilot
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • Streetstyle: Transparenz | Placedelamode sagt:

    [...] Streetstyle: Transparenz  » https://www.modepilot.de [...]
  • Cecylia sagt:

    Wow so daring!!!
  • Bonna sagt:

    OH MY GOD!!!! Katastrophe!
  • blomquist sagt:

    Örgs-

    das sieht ja schlimm aus!


  • Daisydora sagt:

    Das muss nicht sein.

    Und ganz bestimmt nicht mit diesem Darunter (die Stay Ups mit gewöhnlichem Spitzenrand sehen besonders seltsam aus, oder?)...


    Mit dem richtigen Darunter kann sie es aber tragen, wenn es denn unbedingt sein muss.
  • FashionLifeCoach sagt:

    Hauptsache auffallen. Ich sage nur Augen zu und Pfui.

    http://www.fashionlifecoach.com


  • julie sagt:

    ...mit den roten Schuhe dazu ---> Fashionweek- Prostitute ????

    Wie ist man drauf, wenn man so auf eine irgendwie seriöse Veranstaltung geht ????


  • Zebulon sagt:

    Die Frage ist wohl weniger, OB man so etwas anzieht, sondern WO. Auf der Straße eher nicht. Es soll aber Lokalitäten geben, wo die Dame in so einem Aufzug eine gute Figur machen würde, habe ich mir sagen lassen.