Lopez-Kids for Gucci

Mama Lopez ließ sich mit ihren Zwillingen Max und Emme für die neue Gucci-Kampagne (ab November 2010) in Malibu fotografieren. Damit werden die neuen Kinderkollektionen (0 bis 2 Jahre; 2 bis 8 Jahre) lanciert, die es ab November in einigen Gucci-Stores geben wird...
Zur Gucci-Kinderkollektion zählen auch stylishe Tuchschals und Sonnenbrillen
Der Gucci-Teddy ist Kollektions-Maskottchen
Anlässlich der Kinderkollektions-Einführung spendet Gucci "über 1 Million US $" für afrikanische Schulen, wovon 250.000 $ von J.Lo an Unicef überreicht werden sollen (warum nur ein Viertel?). Weitere 50.000 $ spendet Gucci an die J.Lo-Stiftung "The Maribel Foundation", die sich um die Gesundheit von Frauen und Kinder kümmert.
Fotos: Mert & Marcus for Gucci
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • Pille sagt:

    Das erste Bild ist wirklich klasse, der Style - soweit ich ihn erkennen kann - gefällt mir sehr. An dieser Stelle erlaube ich mir eine kleine Anregung: bestünde die Möglichkeit, die verlinkten Bilder in höherer Auflösung zu hinterlegen? Ich würde mir manche der Bilder gern genauer ansehen und in der niedrigen Auflösung sind einige Details oft sehr schwer zu erkennen...
  • Christopher sagt:

    Finde zwar den Teddy am Strand etwas "komisch", aber naja...

    Die Bilder sind hübsch, auch wenn die Location nicht nach Kinderzimmer aussieht ;))


  • blomquist sagt:

    Örgs- die Bilder finde ich persönlich ganz schlimm!

    Dank Photoshop ist Mama Lopez plötzlich jünger und glatter als vor der Schwangerschaft.

    : )


  • Barbara Markert sagt:

    @ Blomquist: Genau! Ich dachte erst: Wo ist denn Mama Lopez. Und: Die haben ein echt gutes Model gefunden, das ihr entfernt ähnlich sieht.

    Aber dass sie es selbst ist, darauf kam ich gar nicht.


  • blomquist sagt:

    @ parisoffice: Ich habe Mutter Lopez auch erst auf dem unteren Bild erkannt.

    Und geht es nur mir so oder sind so Wallewalle-Tücher und weisse Sonnenbrillen nicht eher was für Paris Hilton und Co. und etwas unüblich an kleinen Kindern?


  • Barbara Markert sagt:

    Also diese Tücher sind schon sehr praktisch. Erstens sind sie Speichelauffangbecken. Wichtig während der Zahnphase. Zweitens sind sie Essensreste-Auffangbecken. Dann bleibt das T-Shirt sauber bis zum Abend. Und drittens erkälten sich die Kleinen ja ständig. Meiner hat täglich ein Bandana um den Hals, das dann am Abend direkt in die Wäsche wandert.
    Ach ja, und es gibt nichts hässlicheres als Kindersonnenbrillen. Babyoffice muss immer die Augen zu kneifen, weil Mama noch keine stylische Brill gefunden hat und sich weigert, diese knallbunten Hässlichkeiten zu kaufen.
  • blomquist sagt:

    @ parisoffice: Okay-wenn die Tücher einen praktischen Nutzen haben bin ich ruhig!

    : )


  • mabenga sagt:

    video ist gut ,ich habe eine dreijärige tochter bitter frau jennifer lopez

    verschäken sie meine kleine tochter die alte klamöten für emme bitter.


  • Christine sagt:

    Die Kinder sind echt niedlich...aber Frau Lopez macht ein gesicht als würde sie mit ihren Kindern in einen Kampf ziehen und nicht zum spielen an den Strand!