Lagerverkauf in Antwerpen

Puuuh, das ist immer ein Akt, die Daten für den Stockverkoop in Antwerpen in Erfahrung zu bringen. Zumal das nun nicht mehr Stockverkoop heißt, sondern unter Contemporary Fashion Days läuft. Es hat wohl ein bisschen Ärger gegeben mit den Einzelhändlern, die sich darüber aufregen, dass die Designer diesen halbjährlichen Sale anleiern und ordentlich Kohle machen, während die Ladeninhaber in der Zeit kaum Kunden an Land ziehen.
Wie auch immer: der Stockverkoop ist JETZT und nächste Woche!!!! Die meisten Designer sind seit gestern zugange - also hockt Euch in die Karre und auf nach Belgien. Hier einige der wenigen Daten, die zu finden sind (ansonsten auf der Seite des Flanders Fashion Institute unter "Contemporary Fashion Days" klicken - da kommt ein pdf mit weiteren Infos):
TIM VAN STEENBERGEN
21-22-23 Oktober, 10-18 Uhr
Wijgaardstraat 18, 2000 Antwerpen
CHRISTIAN WIJNANTS & PELICAN AVENUE
28. Oktober, 10-19 Uhr
29. Oktober, 10-19 Uhr
30. Oktober, 10-17 Uhr
Marnixplaats 7, 2000 Antwerpen
BRUNO PIETERS
21-22-23 Oktober, 10-18 Uhr
24. Oktober, 10-16 Uhr
27-28-29-30 Oktober,10-18 Uhr
31. Oktober, 10-16 Uhr
Aalmoezenierstraat 2, 2000 Antwerpen
A.F. Vandevorst
21-22 Oktober, 10-18 Uhr
23. Oktober, 11-18Uhr
Indiestraat 8, 2000 Antwerpen
Ann Demeulemeester und Haider Ackermann
21. Oktober, 10-18 Uhr
23. Oktober, 10-17 Uhr
Oude Baan 55, 2610 Wilrijk
Dries van Noten
21-22. Oktober, 13-18 Uhr
23-24. Oktober, 10-17 Uhr
Godefriduskaai 36, 2000 Antwerpen
Alle Angaben ohne Gewähr!!!
Und dran denken: meistens geht nur Cash.
Im Angebot sind vergangene Kollektionen (normalerweise alles bis Sommer 2010) und Stoffe.
Foto: Dries van Noten, S/S 2011 via REUTERS/Pascal Rossignol
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Ähnliche Beiträge

Kommentare