Die Herren-Klapptasche

Neue Designer und ihr Stelldichein-Produkt: In der Herrenkollektion Frühjahr/Sommer 2011 von Bally gibt es eine Herrentasche zum kompletten Aufklappen. Verantwortlich zeichnen dafür Michael Herz und Graeme Fidler – das Designerduo arbeitete zuvor für das britische Traditionslabel Aquascutum.
Tasche "Falco" von Bally für Frühjahr/Sommer 2011
Fotos: Bally
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Ähnliche Beiträge

Kommentare

  • Jan sagt:

    how much?
  • Christopher sagt:

    passt weniger rein, als man denkt. finde ich aber toll.
    nice.
  • RATLOS sagt:

    Und was für eine Herren-Winterjacke soll ich mir jetzt kaufen? Schlicht, warm, ohne Applikationen, 100 Täschchen, kein Fleece, ohne miltärische Schulterklappen und Fake-Sport-Aufnäher? In einem Grauton, oder sonstwas außer schwarz? Und ohne so einen Stehkragen, sondern mit so einem klassischen, eher hemdkragenartigen? Kapuze muss auch nicht sein. Einfach so eine klassische, schlichte schöne Jacke? Ich weiß nicht mal, wo man da anfangen sollte zu suchen. Nichts, was ich irgendwo sehe, gefällt mir wirklich.
  • dafo sagt:

    Sehr damenhaft, wie ich finde! Würde mir gut gefallen ......., wenn sie nicht zum aufklappen wäre.
  • Richard sagt:

    WoW Super, das schon ist endlich eine echte Männertasche, danke für das Zeigen
  • Willi sagt:

    Nähere Angaben über Größe, Material usw. wären nützlich gewesen.

    Auch über den Preis und Bezugsquellen.

    In einem Herrenmagazin wurde ein Preis von € 1.695,00 genannt. Das scheint mir doch sehr viel.