Hermès: Pariser Hofreitschule

Gaultiers letzte Kollektion für Hermès. Nach 7 Jahren Kooperation kommt nun Christophe Lemaire und zum Abschluss hat es Gaultier noch mal richtig wissen wollen. Er zeigte das, für was Hermès steht: Kunsthandwerk.
Das kann ich sagen, denn ich war heute morgen im Showroom und habe erstaunt festgestellt, dass manche Materialen auf den Bildern anders wirken, als das, was sie wirklich sind. Beispiel:
Das ist kein Gummi, sondern gebleichtes Krokodil-Leder. So lange gebleicht, bis die ganze Farbe raus ist.
Oder das hier: Kein Lack, sondern Rochenleder.
Die Location, bzw. das Setting ist bei Hermès immer der Wahnsinn. Diesmal jedoch war es gefährlich - für Allergiker wie mich. Ställe kann ich nicht aufsuchen, da ich gegen dieses Strohzeugs am Boden allergisch reagiere.
Bei Hermès ging es aber, weil auf dem Boden vor allem Holz gemischt mit Sand lag. Die aber ganz hinten saßen, dort wo acht Film-Pferde inklusive Reiter ihre Runden drehten, war es schon nicht mehr so ohne.
Das Licht: Oh - mein - Gott! Schwierig.  Ich hatte meine liebe Mühe. Die Fotografen drehten unaufhörlich an den Kameras. Düstere Stalllicht. Wunderschön anzusehen und kaum zu fotografieren. Ich zeig Euch mal, wo die Schweirigkeiten lagen. Auf die Weite hatte man keine Schärfe, weil die Belichtung zu lange dauerte. So, das kam dann raus.
Andere entschieden sich zu blitzen. Ich habe gar keinen Blitz, also musste ich mir anders behelfen. Als Beispiel mal mein Bild (links) und das eines, der in der gelichen Sekunde wie ich auslöste und blitzte (rechts). Beide Fotos sind nicht besonders.
Kommen wir zur Kollektion. Ich zeige mal die Highlights:
Mini-Kelly-Bags (rund 7 x 10 cm)
Kellybags als Hüfttasche oder Brusttasche. Also das revolutioniert doch die Trekking-Szene. Stellt Euch mal einen stylischen Backpacker vor, so mit Rucksack und Hermes-Brusttasche.
Das Thema war "Andalusische Amazonen" und "spanische Hofreitschule. Sieht man oder?
Adé , Jean-Paul, tu as fait un très bon boulot!
Fotos: Catwalkpictures (5), Parisoffice / Modepilot (13)
Photo Credit: false

Kommentare

  • Wer kauft 45% an Jean-Paul Gaultier? > -Mode-, Designer > Modepilot sagt:

    [...] berichtet endete die Zusammenarbeit zwischen den beiden für die Kollektion Hermès auch mit der Sommerkollektion 2011. Kaum kann sich Gaultier wieder voll und ganz auf seine eigene Kollektion konzentrieren, ist die [...]
  • Tina sagt:

    Schön!
  • julie sagt:

    WOW - wie edel sieht das denn aus!!!!

    Die Lederteile sind ja zum Teil ein Traum..ich find´s toll -

    auch wenn hier Mode nicht neu erfunden, sondern nur

    konsequent in eine elegante Richtung gestylt wurde.

    ( habe mir woanders die ganze Kollektion angesehen...)