Viktor&Rolf: tragbar, Jeans und viele Bräute

Viktor & Rolf wollen ihre Fans immer wieder überraschen. Diesmal ist es gelungen mit einer äußerst tragbaren Kollektion. Außer ein paar Volumen und Rüschen, also typischen Stilmitteln der beiden, gab es diesmal sehr schlichte Hemdblusenkleider
...mit asymmetrischen Kragen oder asymmetrischer Schnittführung.
... Shorts
... Hosen (Jeans????, ich kann nicht genau erkennen) mit Umschlag wie der Ärmelbund eines Herrenhemdes
... schicke, wetterfeste Jacke über Pliseeröckchen
... Hosenanzüge im Stil der beiden.
Und dann? Dann kamen Brautkleider. Gleich im Dutzend.
Dort lebten sich die beiden in ihren typischen Stilmitteln aus. Mit einseitigen Puffärmeln und interessanten Einsätzen.
Opulenten Kragen und
Volumen
Und für die ganz coolen Bräute gibt es dieses Modell.
Fotos: modepilot / parisoffice
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • ff sagt:

    ich finde die kollektion äußerst gelungen und würde fast alles kaufen! besonders die schlichten gesichtsschleier für bräute sind cool.
  • Lotus sagt:

    mein lieblingsbrautkleid ist das 2. von unten 🙂

    einfach umwerfend