Dolce & Gabbanas dezenter Hinweis

A group of model present creations as part of Dolce&Gabbana's Spring/Summer 2011 women's collection during Milan Fashion Week September 26, 2010. REUTERS/Alessandro Garofalo r(ITALY - Tags: FASHION)
.
Nachdem uns farbenprächtige Kollektionen wie die von Prada, Fendi oder jüngst Jil Sander gezeigt wurden, schwenkt Dolce & Gabbana genau in die andere Richtung aus.
Für Domenico und Stefano wird es ein weißer Sommer. Voll mit weißen Kleidchen aus hauchdünnen Stoffen. Selbst bei Kleidern mit verdeckten Knien wirkt die Kollektion mal wieder durch und durch sexy. Das Label wird damit seinem Image gerecht. Dennoch ertönt an manch einer Stelle der Eindruck von Romantik und etwas Sittsamkeit. Erstrecht durch die typisch für den Katholizismus umhangenen Goldkettchen mit dem Kreuz-Klassiker.
Für mich ist D&G weniger ein Label, das ethische Grundfragen in seinen Kollektionen verarbeitet, jedoch finde ich, enthält jenes klassische Goldkettchen, das den Hals zahlreicher bürgerlicher Frauen schmückt, eine dezente und doch wieder geballte Provokation. Nicht zuletzt weil es sich um ein Label mit Erotik-Touch und zwei homosexuellen Designern im Hintergrund handelt, das obendrein noch in der Landeshochburg des katholischen Glaubens seine Kollektion präsentiert. Das hätte nach meiner Auffassung nur noch eine Modenschau im Vatikan überbieten können!
.
A model presents a creation as part of Dolce&Gabbana's Spring/Summer 2011 women's collection during Milan Fashion Week September 26, 2010. REUTERS/Alessandro Garofalo    (ITALY - Tags: FASHION)
.
A model presents a creation as part of Dolce&Gabbana's Spring/Summer 2011 women's collection during Milan Fashion Week September 26, 2010. REUTERS/Alessandro Garofalo (ITALY - Tags: FASHION)
.
A model presents a creation as part of Dolce&Gabbana's Spring/Summer 2011 women's collection during Milan Fashion Week September 26, 2010. REUTERS/Alessandro Garofalo  (ITALY - Tags: FASHION)
.
A model presents a creation as part of Dolce&Gabbana's Spring/Summer 2011 women's collection during Milan Fashion Week September 26, 2010. REUTERS/Alessandro Garofalo  (ITALY - Tags: FASHION)
.
Neben ein paar schwarzen Kreationsklecksen und Leoprints, fällt mir dazu nur noch ein: Ich sehe Madonna schon wieder in der nächsten Kampagne den italienischen Küchenboden schrubben!
Hier das Video von der Show!! Am Besten gleich anschauen, bevor es wieder heißt "This Video contains content of Sony Music Entertainment. It's not available in your contry."
httpv://www.youtube.com/watch?v=_iCK5g7FZds
Photo: REUTERS/Alessandro Garofalo
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare