Ich mach PR...

Actress Julia Roberts of the U.S. poses for photographers as she arrives for the British premiere of Eat Pray Love at Leicester Square in London September 22, 2010. REUTERS/Chris Helgren (BRITAIN - Tags: ENTERTAINMENT)
...zumindest würde ich das mal behaupten, wenn ich daran denke, wie oft ich meinem Umfeld von Eat-Pray-Love erzählt habe. Das Buch ist ein MUSS und absolut empfehlenswert!! Deshalb kann ich nur hoffen, dass der Film genauso gelungen ist, was hier ja nicht so der Fall zu sein scheint. Er ist ab heute im Kino.
Das da oben zeigt übrigens Julia Roberts bei der gestrigen Premiere in London. So und damit das alles hier irgendwas mit Mode zu tun hat, sag ich mal: Grauenvolle Hose! Sie macht ihr Beine, die sie sonst nicht hat. Habe für Google schon mal den "Täkk" eingebaut: "Welche hose sollte ich nicht tragen, wenn ich ein breites Becken habe?" Und die Farbe "Weiß" find ich jetzt auch nicht so der Brüller. Obwohl trägt man das in Indien nicht zu Festtagen?!?
Na ja, was viel wichtiger ist, bitte sagt mir, wie er war. Ich kann erst ab Ende nächster Woche rein. Danke!
Photo: REUTERS/Chris Helgren
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • Cäsren sagt:

    Ich habe ihn gestern gesehen und fand ihn so lala.....Javier Bardem ist natürlich extrem lecker aber ansonsten fehlte mir was.

    Meine Freundin (welche schon in einem Ashram in Indien war) hat bei den Szenen im Ashram nur Gänsehaut vor Grusel bekommen und meinte, dass bei weitem nicht alle so bekloppt rumlaufen wie im Film.

    Rom war nett und ich hatte ständig ne Pfütze im Mund ;-).....und es fließen mächtig viele Tränen. Also für die zart beseiteten empfehlen sich Taschentücher.


    Viel Spaß
  • Pepe Burkhardt sagt:

    oh, danke cäsren!! ich nehm auf jeden fall tempos mit. in meinen vorstellungen des buches war sie eigentlich blond, gewitzt, melancholischer gesichtsausdruck, schlagfertig und unheimlich sarkastisch. konnte denn julia die rolle gut verkörpern?
  • Cäsren sagt:

    es geht so. Zumindest von den Klamotten fand ich es einigermaßen passend 😉 Ab Indien trug sie nur noch den typischen bunten Schlabberlook.

    Aber mach Dir lieber selbst ein Bild und berichte.


  • nele sagt:

    ohh ich kanns auch kaum erwarten ihn zu sehen aber irgendwie trau ich mich auch nicht, aus angst, enttäuscht zu sein :-/
  • Pepe Burkhardt sagt:

    geht mir ganz genauso!!
  • Karo sagt:

    ich muss ja gestehen, dass ich der kritik "Das Dumme ist nur, dass Gilbert nichts zu erzählen hat und alle Überraschungen vorhersehbar sind." leider zustimmen muss.

    ich hab das buch gelesen und empfand es (bis auf den indien teil, den ich leider äußerst schwach fand) als ganz nette unterhaltung. aber dass das buch ein MUSS und absolut empfehlenswert ist, finde ich nun nicht. es ist halt eben nett zum lesen ohne groß nachdenken zu müssen... 🙂

    werde den film - allein schon wegen javier - mir trotzdem anschauen.


  • Pepe Burkhardt sagt:

    ich glaube, man muss die umstände der autorin nachfühlen können, vor allem den ansatz über das leben. ich habe oft das buch zur Seite gelegt, weil es mich nachdenklich gemacht hat.
  • Julia sagt:

    Hehehe, ich liebe deinen Täkk 🙂
  • lily sagt:

    ich muss zugeben dass ich das buch vorher nicht mal kannte. ich bin auch nur in den film gegangen weil spontan kinoabend war.

    alle augen sind trocken geblieben und ich hatte sogar fast das gefühl dass der film seltsam leer war.. irgendwie weiß ich auch nicht. merkwürdigerweise fand ich ihn noch nicht mal gut.


  • Pepe Burkhardt sagt:

    oh jee, ich krieg die krise. ich glaub fast, ich will nicht mehr rein und lieber das buch in guter erinnerung behalten.