Milan Fashion Week: Gucci

Endlich, endlich wurde in Mailand der offizielle Schauenkalender so gestaltet, dass die Herren und Damen der Presse länger bleiben müssen, weil fast an jedem Tag ein Highlight ist (so wie in Paris schon seit langem). Daher heute, am ersten Tag, schon gleich mal Gucci.
Ich finde: gelungen. Aufwändig mit der ganzen Fransen- und Bändchengarn-Arie, die bei manchen Modellen fast schon ein bisschen Avantgarde-Flair hat, durchsetzt mit einem Hauch Afrika-Folklore bzw. Luxus-Safari (letzteres ist allerdings eher träge), Rost zu Blau, und trotzdem alles sehr Gucci.
Fotos: REUTERS/Stefano Rellandini
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • san sagt:

    sehr sehr gucci...auch sehr gekonnt, wie schoen es mit der Maennerlinie zusammengeht. Das Zweitletzte - Chanel's zweites Outfit - stupendo...und ist das Model auf Bild 5 (mit reihenweise Verdienstorden am Kleid) ein Klon von ihr?
  • Kathrin Bierling sagt:

    Ja, das ist das Gucci-Revival!
  • FashionMaster sagt:

    Bin absolut eurer Meinung, nur an die Fransen muss ich mich noch gewöhnen - aber die hat ja nicht nur Gucci. Muss denn das Gezottel schon wieder sein???
  • Barbara Markert sagt:

    Wunderbar. Sehr Gucci.
  • szilcsil sagt:

    endlich mal große Maschen, etwas für die Strickerinnen